Weihnachten und Süchte?!

Weihnachten ist für die meisten Menschen die wichtigste Feierzeit des Jahres.

Weihnachten ist auch die Zeit der Suchtberatungen!

SEHN-SUCHT nach Liebe zu Weihnachten

Die Weihnachtszeit ist die Zeit, in der wir uns unserer Sehnsüchte bewusst werden. Wenn wir still vor einer Kerze sitzen, wenn wir die Weihnachtslieder leise vor uns hinsingen, dann steigt in uns eine Sehnsucht auf, die diese Welt übersteigt. Die Sehnsucht macht das Herz weit. Aber sie tut auch weh. Daher verdrängen viele ihre Sehnsucht. Verdrängte Sehnsucht aber führt zur Sucht.

Jeder von uns kennt in sich Süchte. Die Sucht nach Anerkennung, nach Erfolg, nach Beziehung, die Sucht nach Alkohol, Drogen, Tabletten, die Arbeitssucht, die Spielsucht, die Esssucht, die Magersucht.

Der Durst nach Liebe

Advent wäre die Zeit, unsere Süchte wieder in Sehnsüchte zu verwandeln. Wenn wir in der Stille unseren Sehnsüchten Raum lassen, dann werden wir spüren, dass wir nicht zufrieden sind mit dem, was wir gerade tun und leben. In uns ist ein unstillbarer Durst nach Liebe, der von keinem Menschen gestillt werden kann. Unsere Sehnsucht geht über diese Welt hinaus.

Wir erahnen, dass allein Gott unsere tiefste Sehnsucht zu erfüllen vermag. Das Wort „sehnen“ bedeutet: liebend verlangen, sich härmen. Sehnsucht meint ein inniges und zugleich schmerzliches Verlangen nach etwas, was das ganze Herz erfüllt. Sehnsucht steigt aus der Tiefe auf. Aber sie bereitet uns auch Schmerzen. Sie schenkt uns Wärme und Weite, und zugleich lässt sie uns schmerzlich erfahren, dass wir weit weg sind von dem, was unser Leben eigentlich ausmachen könnte.

Ein Kinderbuch hat wohl am treffendsten das Ziel unserer Sehnsucht ausgedrückt: „Es muss im Leben noch mehr als alles geben.“ Es kann doch nicht sein, dass wir hier nur darum ringen, einigermaßen gut zu leben, Erfolg zu haben, uns anzupassen, uns durchzukämpfen und eine Existenz aufzubauen. Es muss doch ein größeres Ziel geben. Es muss etwas geben, für das es sich tatsächlich lohnt, alles herzugeben, sich mit dem ganzen Herzen einzulassen. Es muss etwas geben, das mich in der Tiefe berührt, das meine tiefsten Wünsche erfüllt.

Weihnachten ist die Zeit der Sehnsucht – nicht nur für Kinder. 

Der französische Dichter Saint-Exupéry meint: „Es gibt nur ein einziges Problem auf der ganzen Welt: den Menschen eine Sinndeutung ihres Daseins, eine Art geistiger Sehnsucht und Unruhe wiederzugeben. Man kann nicht länger von Kühlschränken, von Politik, von Bilanzen und Kreuzworträtseln leben.“ Und an einer anderen Stelle sagt er: „Wenn du ein Schiff bauen willst, so lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten Meer.“

Setze Dich in der Weihnachtszeit öfter einmal vor eine brennende Kerze und horche einfach still in Dich hinein. Was taucht an Sehnsucht in Dir auf? Bist Du zufrieden mit Deinem Leben? Oder spürst Du, dass es Dein Herz woanders hinzieht? Ist es die Sehnsucht nach Liebe, nach Geborgenheit, nach einem Mutterschoß, in den Du Dich einfach fallen lassen kannst? Ist es die Sehnsucht nach bedingungslosem Angenommenwerden? Oder ist es die Sehnsucht nach wirklichem Leben, nach Lebendigkeit, Fantasie, Inspiration, Kreativität?

Berührung mit sich selbst

Versuche, Deine Sehnsüchte zu Ende zu denken. Folge Deiner Sehnsucht bis an ihren äußersten Rand. Stelle Dir vor, dass in Dir eine Sehnsucht ist, die diese Welt übersteigt und aus dem Ort heraus, an dem Du stehst, in Gott hineinreicht. Mit Deiner Sehnsucht ist etwas Weltjenseitiges in Dir über das diese Welt keine Macht hat, das Dich weiter macht als diese Welt.

Dort, wo Du Dich nach Gott sehnst, dort bist Du frei, dort entfliehst Du Deinem Terminkalender, Deinen vielen Verpflichtungen. Dort sind die Erwartungen Deiner Umgebung nicht mehr wichtig. Dort bist Du in Berührung mit Dir selbst. Du spürst, wer Du selber bist: einer, der in Gott hineinstrebt, einer, in dem Gott selbst wohnen möchte.

KAUF-SUCHT zu Weihnachten

Das Fest der Liebe ist riskant für Oniomanie-Betroffene und -Anfällige, weil gerade an Kaufsucht leidende Menschen zu Weihnachten mit weitaus mehr Versuchungen konfrontiert werden, als es im normalen Alltag der Fall ist. Und die Werbung zum Kaufen ist jetzt allgegenwärtig.

Schutzmechanismen während der Festtage

Die angebotenen Waren sind vor Weihnachten besonders zahlreich und sie werden in der Regel glitzernd und aufwendig beworben. Der eintretende Nervenkitzel bei der Abwägung eines Kaufes vermittelt während des Erwerbs ein Hochgefühl, welches schnell in Kaufsucht umschlagen kann. Hier kann es hilfreich sein, das Einkaufen mit Kreditkarte zu vermeiden sowie klare zeitliche Rahmen und Budgets zu setzen.

Langfristige und vorbeugende Maßnahmen gegen Kaufsucht

Entgleitet dem Kaufsüchtigen dennoch die Kontrolle über seine Einkäufe an Weihnachten, kann dies ernste Auswirkungen auf sein Selbstwert- und Zuversichtsgefühl haben und sogar Depressionen hervorrufen. Betroffene oder gefährdete Menschen können jedoch lange vor Weihnachten Vorkehrungen treffen. Geschenkideen kann man sich das ganze Jahr über notieren und die Einkäufe beispielsweise schon im November tätigen.

Eine gegenseitige Abmachung 

Auch ein offenes Gespräch mit Angehörigen kann sich als erfolgreiche Maßnahme gegen Kaufsucht erweisen. So können an Kaufsucht Leidende ihren Mitmenschen erklären, dass sie weder schenken möchten, noch beschenkt werden wollen. Diese Abmachung auf Gegenseitigkeit ist für viele Abhängige eine gute Option.

ALKOHOL-SUCHT und Weihnachten

„Seelentröster“ Alkohol
Weihnachten ist eine sehr emotionale Zeit, wo Zusammengehörigkeit sehr wichtig ist und Einsamkeit sich viel stärker bemerkbar mache. Alkohol eignet sich für viele dann als ein „Seelentrösters“. Viele Menschen stehen zu dieser Zeit unter (emotionalem und sozialen) Druck, weil sie im Vorfeld hohe Erwartungen aufbauten. Gerade durch den Wunsch, dass alles harmonisch sein soll, kommt es häufig zu Konflikten und zu Eskalation.
Deshalb sollte man vor Weihnachten realistisch in seinen Erwartungen und Vorsätzen bleiben.
Zusätzlich sollte man darauf achten, dass die Feiertage möglichst stressfrei ablaufen.

Sehr bewußter Umgang mit Alkohol

Gerade während der Feiertage wird aufgrund von Ritualen und Anlässen vermehrt Alkohol getrunken. Menschen, die sich ihrer Sucht bereits bewusst sind, würden darunter leiden. Viele Angehörige und Freunde verstehen die Dimension des Alkoholproblems nicht und laden zu einem Gläschen zu Weihnachten oder zum Jahreswechsel ein. Sie wissen nicht, was dadurch bei einem Suchtkranken ausgelöst werden kann. Besonders Angehörige und Freunde sollten jedoch davon Abstand nehmen, andere zum Trinken überreden zu wollen.

RAUCH-SUCHT – nicht nur zu Weihnachten

Viele nehmen sich zum Jahreswechsel vor, sich endlich von der Rauch-Sucht zu befreien.

Viele Hilfs-Angebote heißen beispielsweise

  • „Raucher-Entwöhnung“ – also sich der Raucher-Menschen entwöhnen.
  • „Anti-Raucher-Programm“ – also Aufforderung zur Kriegsführung gegen die Raucher

Meine Hilfe akzeptiert und unterstützt die Menschen, die rauchen, und hilft ihnen, sich nicht nur vom Rauchen zu lösen, sondern vor allem von der SUCHT dahinter zu befreien.

Mein ganzheitliches Konzept habe ich in diesem (dicken) Buch „Sich von Rauch-Sucht befreien“ schon vor ein paar Jahren veröffentlicht (Buch vergriffen).

Die Heilung unter Einbeziehung aller Ebenen des menschlichen Seins steht im Mittelpunkt dieses Konzepts. Nicht allein das sofortige Loskommen vom Rauchen, sondern die danach notwendigen und möglichen Veränderungen im Leben sind das Thema!

Eine zweite Veröffentlichung zum Thema ist die Doppel-CD: Sich Von Rauchsucht Befreien 

ASIN: B000XUCVU4

Hier sind besonders interessant die 30 Leitsätze zur Vorbereitung der Entscheidung zum Rauchstopp!

Bei Amazon kann man Proben davon hören

CDRauchsucht

Meine ganzheitliche Behandlung der Rauchsucht inklusive Hypnose wäre die beste Wahl, sich beim Rauchstopp helfen zu lassen

Siehe meine Spezial-Website: rauchen.luxcoaching.eu

Dies ist eine Kombination von
1. Behandlung des Bewußtseins (Kurzvortrag, schriftliches Informationsmaterial, email-Rundbriefe über 1 Monat)
2. Behandlung des Unter-Bewußtseins (Hypnose)
3. Behandlung des Energiekörpers (Akupressur)
4. Selbständiges Üben zur Aktivierung der Veränderungen im Bewußten und Unbewußten über 30 Tage nach der Sitzung

Melde Dich zu einem einzigen Termin an (3 Stunden Dauer)!