Das liebe GELD zu Weihnachten. Oder: LIEBE statt Geld zu Weihnachten.

  • Weihnachten ist zu einem riesigen Geschäft verkommen (in Deutschland 15 Milliarden Euro für Weihnachtsgeschenk) und dazu gehören nicht nur die Konsumindustrie und der Handel, sondern auch wir Kunden und Konsumenten.
  • Immer weniger Betriebe und Einrichtungen zahlen das früher übliche 13. bis 15 Gehalt bzw. Weihnachts-Geld.
  • Die Kosten für Geschenke zu Weihnachten werden auch immer höher. In Deutschland werden durchschnittlich ca. 300 € ausgegeben – durchschnittlich, also alle Menschen mitgerechnet. Das bedeutet, einige geben das Zigfache davon aus und andere müssen sich sehr einschränken oder können sich nichts leisten.
  • Viele verweigern sich, zu Weihnachten Geschenke in den überfüllten Einkaufscenter zu kaufen und schenken Geld-Scheine. Andererseits stehen Geldgeschenke zu Weihnachten häufig ganz oben auf der Wunschliste. Auch wenn man ganz genau weiß, dass der Beschenkte sich darüber freut – oft empfindet man es als einfallslos, Geld an Weihnachten zu verschenken.

Grafik-Qulle: https://blogs.adobe.com

Bildergebnis für online weihnachtsgeschäft 2017

Eine Vielzahl von Blogs und Websites sowie Seiten in sozialen Netzwerken geben Anleitungen und Ideen für DIY (DoItYourself). Hier sind ein paar Beispiele: