Die Deutsche Mitte (DM) will den Kern der Gesellschaft ändern: Die Souveränität, das Geld und das Wissen

Eine der 42 Parteien, die an der deutschen Bundestagswahl teilnehmen, ist die noch junge „Deutsche Mitte“ (2013 gegründet).

Webseite und Wahlprogramm: Deutsche Mitte   http://www.deutsche-mitte.de

Wahlprogramm: Wahlprogramm 2017 – Kurzfassung

Social Media:
Deutsche Mitte auf Facebook
Deutsche Mitte auf Youtube

Slogan: „Politik geht anders“

  • „Ethische Politik im Sinne der Bewahrung der Schöpfung“.
  • „In ‚unseren‘ Ministerien werden wir exakt umsetzen, was wir angekündigt hatten.“

Zentrale Person der Partei ist ihr Gründer und Vorsitzender Christoph Hörstel.

Alleinstellungsmerkmale der DM:

Keine andere Partei geht mutig und kompetent den Kern aller Probleme dieser Gesellschaft an und bietet dafür ein Erneuerungskonzept!

(1) Friedensvertrag, Souveränität & neue Verfassung für Deutschland

(2) Neues Finanzsystem mit neuem Geld

Die Überwindung des Dilemma`s des Finanzsystems als Herzstück der kapitalistischen Gesellschaft.

Mitglieder der Parteispitze ist Prof. Dr. Franz Hörmann (Professor an der Wirtschaftsuniversität in Wien).

franzhoermann.com

informationsgeld.info

10 Thesen zur neuen Politik für Deutschland, Europa und die Welt

Prüfen Sie: Ehrliche Politik rechnet sich! Wir haben die Vision UND den Plan.!
Heute sorgen wir uns alle um Frieden und Wohlergehen; in allen Lebensbereichen erfahren wir ständig Verschlechterungen. Es ist höchste Zeit für eine große Reformation von Staat und Gesellschaft.

1. Regieren heißt dienen –nicht herrschen.

Ehrliche Politik braucht Ethik. Wahrhaftigkeit in Regierung, Verwaltung und Medien bringt Frieden, Gerechtigkeit und Gemeinsinn. Alle Menschen sind miteinander verbunden! Direkte Demokratie ist grundlegend.

2. Außenpolitik ist Friedenspolitik.

Verbundenheit miteinander führt zu fairem und gerechtem Ausgleich unter allen Völkern und bringt Hilfe für alle, die Not leiden. Freundschaft mit West und Ost, ohne Ausnahmen, auch mit Russland und USA.

3. Frieden und Wohlstand in Herkunftsländern beenden die Massenflucht.

Wir bringen Millionen schrittweise zurück in die Heimat und helfen Nachbarländern kriegführender Regionen. Geistige Grundlage: Echte Heimatverbundenheit eint alle Völker.

4. Sicherheit und Gerechtigkeit in Währung und Finanzen schützen Volkswirtschaften vor Raubzügen des Finanzkartells.

Risikofrei verlassen wir den Euro – gemeinsam mit europäischen Partnern! Geldschöpfung der öffentlichen Hand, mittelständische Finanzdienstleistungen und vielfältige gemeinschaftliche Wirtschafts- und Finanzierungsformen überwinden das Ausbeutungssystem aus Zins, Zinseszins und Schuldgeld! Bargeld bleibt.

5. Wirtschaft dient wieder allen Menschen und ihrer Selbstverwirklichung.

Gelebte menschliche Werte erzeugen buchungstechnisch Kaufkraft. Steuern runter! Privatisierung stoppen! Freies Internet! Produkte sind lange haltbar, umweltfreundlich, praktisch und ungefährlich. Deutliche Lohnsteigerungen für alle! Grundeinkommen fördert gemeinnützige Arbeit und löst Existenzprobleme. Großzügige Hilfen für Rentner, Behinderte und Kranke – vor allem
aber: für Kinder und Familien.

6. Ethische Politik schützt die natürlichen Grundlagen aller Lebensformen.

Wir bringen ökologische Bau-, Land- und Forstwirtschaft, Wasser-, Boden- und Bienenschutz, gesunde Lebensmittel, dezentrale Versorgung aus neuen Energiequellen, nachhaltige Ressourcennutzung und kostenlose Kleingärten für alle.

7. Die moderne Bildungswelt lässt alle Menschen ihre Möglichkeiten voll entfalten:

Wahlfreiheit für neue Schul- und Lernwege, mehr und bessere KitaPlätze, deutlich kleinere Schulklassen, mehr Ausstattungen und besser ausgebildete Lehrer überall.

8. Gesundheit ist ein Geburtsrecht.

Kostenlose Grundversorgung für alle! Ganzheitliche Naturheilkunde statt giftiger Medikamente und Symptomkuren! Freie Therapiewahl! Alternative Solidargemeinschaften.

9. Der ethische Staat bringt innere Sicherheit für alle.

Unverzichtbar sind mehr und besser bezahlte Polizisten, die wir kennen. GEZ abschaffen.

10. Volle Souveränität, Friedensvertrag und eine neue Verfassung schaffen Frieden und Freiheit.

Viel mehr Mitsprache und Offenheit im Regierungshandeln auf allen Ebenen! Gerechte Justiz.

Christoph Hörstel: Hochverratspolitik? (Bewusst.TV – 26.9.2015)

Christoph Hörstel kritisiert mit deutlichen Worten die heutige Politik in Deutschland („Hochverratspolitik“) und stellt fest, daß eine Situation des Chaos herrscht, in der das „grundgesetzliche Widerstandsrecht“ (Art.20 Abs.4 GG) greifen muß.

Das Parteiprogramm, zugleich Wahl- und Regierungsprogramm,

ist thematisch breit aufgestellt und entlang der aktuellen Zuschnitte der 14 Ministerien der Bundesregierung geordnet. Die aufgeführten Positionen sind nach Angaben der DM auch bei der Übernahme von Regierungsverantwortung in einer Koalition nicht verhandelbar:

Die meisten der derzeitigen politischen Schwierigkeiten haben einen ethischen Bestandteil. Grundsätzlich gibt es kein einziges Fachgebiet/Ministerialressort ohne schwere Fehlentwicklungen. Deshalb entwickelt und unterstützt die Deutsche Mitte ein politisches Programm, das sich durch sämtliche Ministerialressorts zieht. Dieses Programm ist gleichzeitig eine praxisnahe Beschreibung des wichtigsten Reformbedarfs für jedes Bundesministerium. Damit ist auch festgelegt, dass ohne Aussicht auf Umsetzung dieser Reformen die Deutsche Mitte an keiner Regierungstätigkeit teilnimmt. Dieser Grundsatz verhindert auch, dass Unterschiede zwischen Wahlkampfversprechen und anschließender Politik entstehen: Parteiprogramm = Wahlprogramm = Regierungsprogramm.
Viele stehen unserem entgleisten „System“ inzwischen derart kritisch gegenüber, dass sie verständlicherweise zweifeln, ob (noch) eine weitere Partei, Wahlteilnahme und der Reformweg über die system-interne Politik überhaupt noch etwas bringen.
Wir von der Deutschen Mitte weisen darauf hin, dass die Zweifel und das grundsätzliche Unbehagen an der jetzigen Politik inzwischen „die Mitte des Bürgertums“ erreicht haben. Diese Mehrheit nicht anzusprechen, stellt in unseren Augen ein Versäumnis dar, das wir nicht mitverantworten wollen und dürfen. Reformen von vornherein gar nicht erst zu versuchen, bedeutet auch, wichtige Chancen zu versäumen. Die historische Erfahrung lehrt überdies, dass die Verluste an Menschen und Material exponentiell steigen, je später gegengesteuert wird.
Unabhängig davon besteht immer die Chance, dass sich etwas ganz Neues entwickelt, das uns alle gemeinsam friedlich und gesund an Geist und Körper in die Zukunft tragen kann – auch schon vor einem möglichen späteren großen Zusammenbruch, vor dem nächsten Weltkrieg und vor dem Ausbruch blutiger Unruhen.
Also steht die Deutsche Mitte für den Versuch, zu retten was zu retten ist – allerdings ohne faule Kompromisse in der Sache. Wir interessieren uns für die praktischen Schritte von heute in ein neues, friedliches und gerechteres – mithin: zukunftsfähiges System.
Dabei geht es der Deutschen Mitte in ihrem ethischen Bestreben um die Bewahrung der Schöpfung, um Frieden und gerechten, fairen Ausgleich zwischen allen Menschen und Völkern. Wir sind alle Geschwister!
(Facebook-Seite der DM)

Bundeswahlausschuss als Vollstrecker der Besatzungsmacht/Kartelle – krasses Unrecht, Demokratie beschädigt!

Die DM vertritt die Positionen 

  • Deutschland braucht endlich einen Friedensvertrag.
  • der Ablehnung der Europäischen Union und des Euro,
  • der Begrenzung von Einwanderung und Aufnahme von Flüchtlingen durch gezielte Auswahl,
  • der Förderung von Familien durch Prämien – für die Geburt des ersten Kindes 5.000 Euro und für die Geburt weiterer Kinder jeweils 10.000 Euro – sowie die Verdoppelung des Kindergeldes.

Die DM wendet sich gegen

  • eine deutsche Beteiligung an Kampfeinsätzen außerhalb des Nato-Gebietes,
  • „Gender Mainstreaming“
  •  Schulpflicht (den verpflichtenden Schulbesuch für Kinder)

Geldsystem:

  • Gegen den Euro und für die Wiedereinführung der D-Mark
  • „Zockerei, Zins und Zinseszins“ abschaffen
  • gegen Steuern, die vereinfacht und auf lange Sicht abgeschafft werden sollen.
  • Förderung „alternativer und regionaler Währungen“
  • Marode Banken vorübergehend verstaatlichen
  • 50% mehr Kindergeld, zusätzlich erhalten Eltern 5000 Euro für das erste Kind und je 10.000 Euro für jedes weitere Kind

Arbeit:

  • „Jeder arbeitsfähige Mensch geht einer Beschäftigung nach. In einer Vorphase vor Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) steht das Solidarische Grundeinkommen (SGE): nach ca. 1200 Euro für gemeinnützige Arbeit. Nach der Phase des SGE folgt etwa 3-5 Jahre später das BGE für alle. (…) SGE und BGE gibt es nur für deutsche Staatsbürger.“

Medien:

  • die Unabhängigkeit der Medien wird in Frage gestellt;
  • die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks soll eingestellt werden.

Gesundheit:

  • strebt eine „kostenlose medizinische Grundversorgung für alle“ an
  • gegen eine „überteuerte Kartellmedizin“
  • für die Anerkennung „ganzheitlicher“ Methoden: DEUTSCHE MITTE steht uneingeschränkt zum Heilpraktikerberuf!
  • Impfungen werden kritisch gesehen,  das „Impf-Mobbing“ soll beendet werden
  • die wahren Krankheitsursachen sollen aufgedeckt und beseitigt werden (wie z.B. Pestizide, Umwelt- und Medikamentengifte, Elektrosmog, Junk-Food oder Luftverschmutzung“

Deutsche Mitte im Gespräch 

Christoph Hörstel im Gespräch mit Franz Hörmann über eine neues Geld-Verständnis 

Prof. Dr. Franz Hörmann: Geldpolitik der DM (Potsdam 13.7.2017)