Alternative Gesellschaftsmodelle (12): Gradido – Natürliche Ökonomie des Lebens

Bildergebnis für gradido, logo

  • Gradido ist ein internationales Forschungsprojekt und eine gleichnamige Gemeinwohl-Währung.
  • Gradido hat das Ziel, Frieden und Wohlstand für alle Menschen zu erreichen, in Harmonie mit der Natur.
  • Gradido gibt Impulse, das weltweit tödliche Schuldgeldsystem schrittweise und friedlich in ein den Menschen dienendes Lebensgeld-Geldsystem zu transformieren.
  • Gradido ermöglicht, aus dem immer wiederkehrenden Teufelskreis von Kriegen, Crashs, Armut und Katastrophen auszusteigen und eine gesunde Welt aufzubauen, deren Wirtschaft dem Frieden und dem Wohle aller Menschen dient.

»Die Wirtschaft verhielt sich genau entgegengesetzt zur Natur. Wir mussten also unsere wirtschaftlichen Gepflogenheiten umpolen und in Einklang mit der Natur bringen. Diese Erkenntnis war der Schlüssel zu weltweitem Wohlstand.« (Joytopia)

Die Natürliche Ökonomie des Lebens kann die Wirtschaftsprobleme der heutigen Zeit lösen und unsere Harmonie mit der Natur wiederherstellen.

»Das Wort Gradido setzt sich zusammen aus den englischen Begriffen für Dankbarkeit (Gratitude), Menschenwürde (Dignity) und Zuwendung, Gabe (Donation), von uns als “Schenken” verwendet.«

Oran Cohen (Südafrika, Internationaler spiritueller Botschafter für die Jugend):

„[…] Bernd schafft nicht nur mutig eine neue Vision für unsere Welt sondern gibt uns den Schlüssel für das Fahrzeug, das uns dorthin bringen wird. Dies ist kein Buch, sondern eine Gebrauchsanweisung für unseren Planeten. Die Frage ist nicht, ob dies unsere Zukunft wird, sondern wann.

Die Gründer: 

  • Bernd Hückstädt – Autor, Wirtschaftsbioniker, Entwickler der Natürlichen Ökonomie des Lebens

Er studierte Musik, Nachrichtentechnik und Mathematik in Berlin. Er leitete Tonstudios, komponierte Filmmusiken und lehrte Sounddesign an der Filmakademie Baden-Württemberg. Von Jugend an beschäftigten ihn die extremen Unterschiede zwischen arm und reich. In über 15-jähriger Forschungsarbeit entwickelte er die »Natürliche Ökonomie des Lebens«. Heute leitet er die Gradido-Akademie für Wirtschafts-Bionik. In seinem ganzheitlichen Ansatz verknüpft er verschiedenste Disziplinen und Lebensbereiche. Als »Querdenker, Mathematiker, Musiker und Herzensmensch« nimmt er Sie mit auf eine Reise in die nahe Zukunft: „Schalten Sie den Verstand nicht aus, aber hören Sie auf Ihr Herz! Die Fakten sind offensichtlich. Mit Herz und Verstand werden Sie den Lösungsweg sofort verstehen und die Information gerne weitergeben.“

  • Margret Baier – Gründerin der Gradido-Akademie. Mit-Entwicklerin der Natürlichen Ökonomie des Lebens

Die Webseite der Gradido-Bewegung:

https://gradido.net

Die drei Grundprinzipien von Gradido

Buch als geistige Basis von Gradido

Kapitel 1 – Wie es garantiert nicht weitergeht

Kapitel 2 – Joytopia

Kapitel 3 – Das neue Geld- und Wirtschaftsmodell

Kapitel 4 – Die 100 wichtigsten Vorteile

Kapitel 5 – Packen wir’s an!

EASy – das Elektronischen Austauschsystem von Gradido

EASy  ist die praktische Realisierung des Plans, wie die schrittweise Einführung von Gradido gelingen und mit der Verwendung von Gradido begonnen werden kann, ohne dass darauf gewartet werden muss, dass „von oben“ etwas passiert.

EASy: Gradido-Konto und Marktplatz

Präsentation von Gradido durch Bernd Hückstädt

 

Die Natürliche Ökonomie des Lebens,

ist ein Geld- und ­Wirtschaftsmodell nach dem Erfolgsmodell der Natur. In über 15-jähriger Wirtschaftsbionik-Forschung entwickelt, ist Gradido ein Weg zu weltweitem Wohlstand und Frieden in Harmonie mit der Natur.

Die Geldschöpfung erfolgt schuldenfrei durch jeden Menschen (Geldschöpfung durch das Leben).

Gradido bietet

– ein Grundeinkommen für jeden Menschen weltweit,
– einen schuldenfreien Staatshaushalt für jedes Land,
– einen zusätzlichen Ausgleichs- und Umweltfonds zur Sanierung der Altlasten.

Durch den Kreislauf von Werden und Vergehen ist Gradido ein selbstregulierendes System, das die Geldmenge und somit die Preise stabil hält. Der sanfte Ausgleich zwischen den bisher armen Ländern und den Industrienationen fördert den Frieden.

Die Natürliche Ökonomie des Lebens ist ein Ergebnis aus der Wirtschafts-Bionik-Forschung. Die Natur funktioniert seit viereinhalb Milliarden Jahren. Wenn wir im Einklang mit den Naturgesetzen handeln, werden wir weltweit Wohlstand und Frieden erleben.

gradido.net

Konstantin Wecker „Was keiner wagt“