Aufstellung zum Paradigmenwechsel

Diese Methode wurde vor ca. 7 Jahren von Peter Klein und seinem Team entwickelt, um Themen wie die kollektive Finanzkrise, Volkskrankheiten, die Bewältigung von Kriegsvergangenheit oder anderer globaler Katastrophen (zum Beispiel Tsunami und GAU in Japan 2011), sowie philosophische Fragen und Personen der Geistes- und Kunstgeschichte (siehe die Veröffentlichungen zu Buddha, Freud und Falco) erforschbar zu machen. Gut dreihundert solcher Aufstellungen haben uns inzwischen gezeigt, wie in solchen Prozessen Erkenntnisse und Ideen reifen, die Einzelne in ihrem Denken, Fühlen und Handeln voranbringen und damit auch Kollektive verändern können. Buddha kann Recht haben, wenn er sagt: Alles ist mit allem verbunden. (Zitat: http://www.profikom.de/dokumente/Protokoll_Paradigmenwechsel_4_2017.pdf)

Was sind Systemaufstellung?

Eine “Systemaufstellung” ist eine Übung innerhalb einer in Seminarform angebotenen Gruppenveranstaltung und der Oberbegriff für verschiedene Aufstellungsformate, von denen die Familienaufstellung die bekannteste ist. Allen Aufstellungsformaten gemeinsam ist die Vorgehensweise, dass Personen als sogenannte Vertreter eine Benennung – (im Sinne von “Vertreter für …”) – erhalten, im Raum aufgestellt werden und im Zuge einer Prozessarbeit nach ihrer Wahrnehmung innerhalb des aufgestellten Systems befragt werden. Ein Kernpunkt des methodischen Vorgehens bei der Durchführung einer Systemaufstellung ist es, insbesondere solche Systemdynamiken durch die Aufstellungsmethode zu betrachten, die durch logisch rationale Erwägungen i.a. weniger effektiv erfahrbar gemacht werden können.

Zielsetzungen innerhalb einer Systemaufstellung können dabei auch allgemeine Klärungsanliegen oder Fragen zum Management und Selbstmanagement innerhalb sozialer Systeme (z.B. bei Fragen aus dem beruflichen Kontext) wie z.B. bei Organisationsaufstellungen oder Strukturaufstellungen sein. Bei Drehbuchaufstellungen wird z.B. die Publikumswirksamkeit oder auch Stimmigkeit literarischer Werke durch den jeweiligen Autor erörtert bzw. hinterfragt. Bei jeder Systemaufstellung wird davon ausgegangen, dass die Vertreter in dem so aufgestellten System Aussagen machen (können), die den Aussagen bzw. Dynamiken des realen Systems nahe kommen und so eine Hilfe für Entscheider darstellen.

(Quelle: systemstellen.org)

Systemaufstellung: Aufstellungsformate

  • Familienaufstellung: Aufstellung des sog. Herkunftssystems; Aufstellung des sog. Gegenwartssystems
    Organisationsaufstellungen, z.B. Teamaufstellung; juristische Aufstellung; politische Aufstellungen; Managementaufstellung; Projektaufstellung
  • Strukturaufstellungen, z.B. Problemaufstellung; Zielannäherungsaufstellung; Entscheidungsaufstellung, z.B. Tetralemmaaufstellung (Tetra = 4; bekannter: Dilemma); Aufstellung innerer Dispositionen, z.B. Aufstellung des inneren Teams, Ich-und-Selbstaufstellung; Glaubenssatzaufstellung, Glaubenspolaritätenaufstellung; Aufstellungen mit speziellen Themenschwerpunkten wie: Umgang mit bzw. Beziehung zum Geld, Erfolg oder Zeitmanagement; Aufstellung mit bzw. nach sprachlicher Oberflächenanalyse
  • Experimentelle und Archetypaufstellungen, z.B. Drehbuchaufstellungen (für Autoren); Aufstellungen von Mythen und Märchen

(Quelle: systemstellen.org)

Forschungsprojekt mit kollektiven Bewusstseinsaufstellungen – 07.04.2017

Der erste Abend als Pilot-Veranstaltung, am 07.04.2017, befasste sich mit den Fragen:
– Können wir über kollektive Bewusstseinsaufstellung „erlebnispädagogisch“ lernen, über z. B. soziale Dynamiken der heutigen Zeitqualität?
-Welche Lösungsansätze gibt es, einen Paradigmenwechsel in einer neuen Qualität positiv mitzugestalten?

Details unter: http://www.profikom.de/dokumente/Protokoll_Paradigmenwechsel_4_2017.pdf

Thema: Die „Drahtzieher hinter den Kulissen“ am 23.10.2017 

Basierend aus den Erkenntnissen ist ein regelmäßiger Zyklus zu weiteren Themen geplant, z. B.
– Hintergründe zur Bargeldabschaffung (Chip am Körper)
– Risiko eines finalen Bankencrashs, Post-Materialismus – Selbstbewusstsein aus dem Sein, statt aus dem Haben (Geld & Macht)
– Woher stammen unser Wissen und unsere Entscheidungsregeln des täglichen Lebens?
– Wieso ist unser Wertesystem zerrissen und wie kann es wieder geheilt werden?
– Woher kommt die Sehnsucht nach dem „starken Mann“ als (Führer-) Leitfigur?
– Woher kommt die Spaltung zwischen Religionen, Nationen, Parteien und Klassen?
– Bereits am 6.4.1917 wurde der amerikanischen Bevölkerung vom Präsidenten erklärt, „Dies ist der Krieg der Beendigung aller Kriege“. – Was braucht es für den Frieden?

Termin: Montag, 23.10.2017
Zeit: 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort: Heidi`s Zaubergarten; Dornbacher Straße 62, 1170 Wien
Öffentlich erreichbar mit Straßenbahnlinie 43 (Haltestelle Dornbacher Straße)
Preis: € 15.– (pauschal)

Anmeldung und Informationen:
Integral Systemics, Peter Klein
Mobil: +43 676 915 2228
Email: peter.klein@integral-systemics.com
www.integral-systemics.com

Zum Ansatz: Kollektive Bewusstseinsaufstellung
Das „kollektive Bewusstsein“ ist für uns ein Sammelbecken aller menschlichen Erfahrungen, eine riesige Schatzkammer des menschlichen Bewusstseins, aus der die kollektive Erfahrung u. a. aus mehreren Generationen gespeist wird. Ein Kollektiv lernt durch jeden Einzelnen, ohne auf den Einzelnen zu fokussieren. Carl Gustav Jung schreibt, dass eine „gewissermaßen oberflächliche Schicht des Unbewussten zweifelsohne persönlich“ ist. Wir nennen sie das persönliche Unbewusste. Das jedoch ruht auf einer tieferen Schicht, welche nicht mehr der persönlichen Erfahrung entstammt. Unsere Vorannahme ist, dass Bestandteile dieses kollektiven Unbewussten in der kollektiven Bewusstseinsaufstellung sichtbar und damit bewusst werden können.

Hintergründe, Fakten, Emotionen
Klimawandel, Flüchtlingsströme, Kriege, Nationalismus.
Unsicherheit und Ängste überall. – Aber, drohen hier nur Gefahren, oder gibt es auch Chancen? Sind diese Krisen singulär zu betrachten, oder gibt es dahinterliegende Muster? Kündigt sich hier ein grundlegender Paradigmenwechsel an?

Krisenursache – das Geldsystem
Eine Ursache der Dauerkrise ist das Geldsystem.
2017 besitzen laut Oxfam-Bericht angeblich 8 Milliardäre der Welt mehr, als die gesamte ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. 2016 waren es noch die 62 reichsten Personen (oder Superreichen). Die Schere zwischen Reich und Arm geht immer mehr auseinander. Soziale Ungleichheit führt zu Spannungen. Aber steckt vielleicht noch mehr dahinter?
Wie wirkt Geld auf Emotionen und ist vielleicht die emotionale Wirkung des Geldes die (einzig) wesentliche?

Schattenregierung 
Gibt es eine Schattenregierung im Hintergrund, die die Fäden zieht. Und wenn ja, was sind ihre Pläne?

Medien, Öffentlichkeit, Manipulation 
Welche Rolle spielen die Medien?
Ein wichtiger Schritt der Gegenwehr gegen die erschreckend weit gediehene Manipulation unseres Lebens ist die Intensivierung des Bewusstseins jedes Einzelnen.

Welche Rolle spielt das Bildungssystem?
Welche Aufgabe erfüllen Schulen und Universitäten?
Geht es dort um freies Wissen für freie, mündige Menschen oder besitzt das Bildungssystem eine verborgene Agenda um uns möglichst unfrei zu halten indem unsere geistigen Fähigkeiten (durch die Methodenwahl) gezielt blockiert und abtrainiert werden?

Peter Klein
– Geschäftsführer „Integral Systemics“
Beratung- MUT-Entwickler: Menschen, Unternehmen, Teams
– Stv. Vorstandsvorsitzender DVNLP
– Führungskräftecoach
– Psychosozialer Berater (Österreich)
– Ausbildungsleiter für das Lehrsystem Innere Form®
– Vorstand von infosyon Forschung und Entwicklung
– Arbeitsgruppenleiter WKW für Aufstellungsarbeit (Fachgruppe Personenbetreuung und –beratung)
– Buchautor
www.integral-systemics.com

Franz Hörmann
– ao.Univ.-Prof. am Department of Finance, Accounting and Statistics der Wirtschaftsuniversität Wien;
– Ganzheitlicher Wissenschaftler mit den Schwerpunkten
– Rechnungswesen
– Wirtschaftsinformatik
– Geldtheorie
– Kommunikationstheorie
– Systemtheorie;
– Finanzpolitischer Sprecher der Partei „Deutsche Mitte“ in Deutschland;
– Gründungs- und Vorstandsmitglied der deutschen Genossenschaft OSBEEE (Open Source Banking Economy);
– Buchautor

http://www.franzhoermann.com/
https://deutsche-mitte.de/
https://osbeee.com/
http://www.antibilanz.info/
http://www.informationsgeld.info/
http://www.zukunftsbanken.eu/