Der Honigmann Ernst Ernie Köwing verstarb am 24.2.2018

Am 24.02.2018 um 11 Uhr ist der „Honigmann“, der Imker Ernst „Ernie“ Köwing, im St. Bonifatius – Krankenhaus in Lingen nach einer kurzen und schweren Erkrankung von uns gegangen.

Sein Lebenswerk, der Blog „derhonigmannsagt.org“, vorher „derhonigmannsagt.wordpress.com“, hat ihn zu einem der Großen in der Aufklärer-Szene werden lassen.

Er wirkte ehrlich und konsequent für sich, „sein“ deutsches Volk und „sein“ Deutschland, indem er vielen half, hinter die Kulissen des Alltagsgeschehens zu sehen und wirkliche Zusammenhänge zu verstehen.

Mit über 83 Millionen Aufrufen fand er weltweit hohe Anerkennung und wurde in Deutschland der größte Blog – und somit den Herrschenden ein Dorn im Auge.

Peter Denk – Krisenrat.info schrieb:

Er war in Haft wegen „Volksverhetzung“ aufgrund von Kommentaren in seinem Blog, die er gar nicht selbst geschrieben, sondern nur nach Ansicht des Richters nicht schnell genug gelöscht hatte. In seinem gesundheitlichen Zustand hätte er nie und nimmer die Haft antreten dürfen, aber auch das interessierte das Gericht wohl nicht. Ernie war eines der Urgesteine der alternativen Aufklärung in Deutschland und obwohl er diese schon sehr lange betrieb, war er weit davon entfernt, frustriert zu sein (s.u.). In seinem letzten Interview mit Michael Gran bei einem Kongress in Salzburg, wo auch ich Ernie noch persönlich kennenlernen durfte, kommt das sehr gut heraus.

Der Honigmann sagt … – Der etwas andere Web-Blog

Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/Honigmann1

Videotext:

Am 24.2.2018 verstarb der „Honigmann“ Ernst „Ernie“ Köwing. Seine „DerHonigmannSagt“ Blogs hatten bis dahiin über 82 Mio. Zugriffe (Ohne Youtube) und er war damit wohl der größte Blog für Themen über dem Tellerrand und Grenzwissen im deutschsprachigen Raum. Während des Toruskongress in Salzburg 2017 wurden die beiden letzten Interviews mit im aufgezeichnet (1x Michael Grandes von Torus.tv und 1x Klaus Glatzel von Okitalk). Nach dem direkt darauf folgenden Urlaub zu den bosnischen Pyramiden wurde er dann im Oktober inhaftiert. Hier das erste Interview welches in privater Atmosphäre den als Reichsbürger verschriehenen Mann sehr menschlich zeigt. Seine Aussagen in Blog, Youtube und auf der Bühne liessen doch oft vermuten, dass er einer Institution angehört, wir hatten eher den Eindruck er mit seiner Meinungsfreiheit oft an Grenzen gestoßen und hatte dadurch oft angeeckt. Seine Aussagen waren auch uns nicht immer konform aber wie man sieht steckte auch ein Mensch mit großem Herzen dahinter.