Was sind Terror und Terrorismus wirklich?

Der Terror (lat. terror „Schrecken“) ist die systematische und oftmals willkürlich erscheinende Verbreitung von Angst und Schrecken durch ausgeübte oder angedrohte Gewalt, um Menschen gefügig zu machen. – Laut Resolution 1566 des UN-Sicherheitsrates sind „terroristische Handlungen solche, die mit Tötungs- oder schwerer Körperverletzungsabsicht oder zur Geiselnahme und mit dem Zweck begangen werden, einen Zustand des Schreckens hervorzurufen, eine Bevölkerung einzuschüchtern oder etwa eine Regierung zu nötigen und dabei von den relevanten Terrorismusabkommen erfasst werden“.
Das Ausüben von Terror zur Erreichung politischer, wirtschaftlicher oder religiöser Ziele nennt man Terrorismus. (Wikipedia)

Thomas Jefferson: „Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt; die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“

Daniele Ganser: NATO – Geheimarmeen in Europa. Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung“

********************************************************

Was sind Terror und Terrorismus wirklich?
1) Am Anfang war der Staatsterrorismus
3) Wir befinden uns in einem Krieg mit Informationen
4) Rolle der Politiker in diesem Informations-Krieg
5) Rolle der Medien in diesem Informations-Krieg
6) Fünf Formen von Terror können unterscheiden werden
7) Motive für den Staatsterrorismus
8) Aktuelles Vorgehen

Schlußfolgerungen
1) Verfassungen (oder Grundgesetze) sowie die UN-Charta verpflichten zum Frieden!
2) Friedensjournalismus (Konzept von Johan Galtung)
3) Deine Herausforderung im Informations-Krieg

Ressourcen

*********************************************************

1) Am Anfang war der Staatsterrorismus 

„Terrorismus ist eine Sache von finsteren, zerzausten Dunkelmännern, die in irgendwelchen Kellern Bomben basteln, um den Staat und seine Bürger zu bedrohen, wird uns gerne weis gemacht. Falsch. Am Anfang des Terrors stand niemand anderer als der Staat. Und daran hat sich bis heute wenig geändert. 30 Jahre nach dem deutschen Terrorherbst von 1977 hält mein neues Buch  „Verschlußsache Terror“ diese und noch weitere Überraschungen bereit.“ (Gerhard Wisnewski)

„Um die Machtausübung zu bewahren, ist es notwendig, sich zu gewissen Zeiten des Terrors zu bedienen.“ (Niccolo Machiavelli, italienischer Staatsphilosoph im 16. Jahrhundert)

Der französische Revolutionär Maximilien de Robespierre errichtete ein „Régime de la Terreur“ („Schreckensherrschaft“), um mit Einschüchterung, Verurteilung und Hinrichtung wirklicher oder vermeintlicher Feinde die Herrschaft des „revolutionären“ Staates über die Bevölkerung zu sichern.

Gerhard Wisnewski deckt Hintergründe und Mechanismen des Terrors auf:

  1. – „Terrorismus war in der Geschichte der Neuzeit zunächst kein Instrument finsterer Dunkelmänner und Rebellen, sondern ein Instrument des Staates. Am Anfang des Terrorismus in der Geschichte der Neuzeit stand also der Staatsterrorismus.
  2. – Terrorismus beschreibt zunächst keine physische, sondern eine psychologische Methode. Im Französischen steht das Wort terreur für »Angst« und »Schrecken«.“

 

2) Die geheimen Kräfte und Mächte führen Krieg gegen die Menschen

Bildergebnis für daniele ganser, staatsterror„Die Welt wird von ganz anderen Personen regiert, als man sich das denkt, wenn man nicht hinter die Kulissen blicken kann.“
„Die Staatsmänner haben es nicht allein mit Regierungen, Kaisern, Königen und Ministern zu tun, sondern auch mit geheimen Gesellschaften, Elementen, denen man Rechnung tragen muss. Diese Gesellschaften können schließlich alle politischen Arrangements zunichte machen.“ Benjamin Disraeli (britischer Staatsmann und Schriftsteller, 1804-1881)

„Denn wir haben es mit einer monolithischen und rücksichtslosen weltweiten Verschwörung zu tun, die sich hauptsächlich auf verdeckte Mittel zur Erweiterung ihres Einflußbereichs stützt – auf Infiltration statt Invasion, auf Subversion statt freier Wahlen, auf Einschüchterung statt Selbstbestimmung, auf Guerilllas in der Nacht anstatt Armeen bei Tag. Es ist ein System, welches beträchtliche menschliche und materielle Ressourcen in den Aufbau einer eng geknüpften, hocheffizienten Maschinerie verstrickt hat, die diplomatische, geheimdienstliche, ökonomische, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert.“ (John F. Kennedy, 27.04.1961)

„Der Drang der Rockefellers und ihrer Verbündeten ist es, eine Weltregierung zu kreieren, welche Kapitalismus und Kommunismus vereint – unter ihrer Kontrolle. Meine ich eine Verschwörung? Ja, das tue ich. Ich bin überzeugt davon, dass so ein Plan existiert. Die Eliten planen es, und ihre Absichten sind unglaublich bösartig.“ (Larry P. McDonald, 1935-1983, US-Kongressabgeordneter)

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

Einige der (bekannten) Hintermänner sind namentlich: Zbigniew Brzezinski, Paul Wolfowitz, George Soros, George Friedman

Die Welt als Schachbrett:

NRhZ – Die Welt als Schachbrett – Teil 1
NRhZ – Die Welt als Schachbrett – Teil 2
NRhZ – Die Welt als Schachbrett – Teil 3

US-Präsident Georg W. Bush nach dem 11.September 2001: 

Entweder Du bist für uns (USA, Weltherrscher) oder für die Terroristen!

Alex Jones’ Film „Endgame – Der Plan für globale Versklavung“

enthüllt die langfristigen Pläne der Elite, was sie wirklich ist und weshalb das künftige Schicksal der Menschheit sich noch zu unseren Lebzeiten entscheiden könnte.

Webster Griffin Tarpley: Der Vorlauf zum Dritten Weltkrieg

3) Wir befinden uns in einem Krieg mit Informationen

Die zentrale aktuelle Erkenntnis: Wir befinden uns in einem Informations-Krieg um das Bewußtsein der Menschen. Jeder, der mit den Massenmedien (Fernsehen) sowie mit dem Computernetz verbunden ist, befindet sich an der Front.

Das gesellschaftliche Gut der „Information“ wurde von den Herrschenden in eine Ware gewandelt:

„die ungeheuere Dynamik von Internationalisierung und Privatisierung, von Deregulierung, Liberalisierung und Kommerzialisierung, von selbstverordnetem staatlichen Rückzug; der ‚Terror der Ökonomie’ (Viviane Forrester) […] die fehlende Zivilisierung des Kapitalismus“ (Jörg Becker, Medien im Krieg, in: Albrecht/Becker (Hg.), Medien zwischen Krieg und Frieden, S. 13-26, S. 174)

„Es gibt keine Informationsfreiheit im Westen. Die Weltmedien werden von einem amerikanischen Diktat dominiert. Es gibt nur eine Meinung. Sie alle stehen unter der Kontrolle der USA. Es ist nichts anderes als Zensur. Im Grunde baut sich alles auf einem simplen Trick auf: Wenn alle Medien das Gleiche berichten, glaubten es ihre Konsumenten eher. Darauf basiert dieses koordinierte System der bewußten Falschinformation.“ (Giulietto Chiesa)

Die Aufgabe der gelenkten Massenmedien ist seit Jahrzehnten, dem „dummen“ Volk die gesteuerte Entwicklung in der Welt entweder als „alternativlos“ oder sogar als positiv zu verkaufen: „humanitäre“ militärische Interventionen gegen „Schurkenstaaten“ bzw. Krieg gegen (selbstgemachte?) „Tyrannen“„Piraten“ und „Terroristen“…

Deshalb sind für Herrn BRD-Präsidenten Joachim Gauck  auch nicht die Eliten das Problem, sondern die Bevölkerungen, die noch nicht genügend manipuliert und willfährig sind.

Die Kriegspropaganda der Kriegstreiber

4) Rolle der Politiker in diesem Informations-Krieg

Politik von Re-Gier-ungen der sogenannten Staaten, die offenbar nur Firmen sind, dient nicht den Menschen (Bürgern) auf dem Territorium (Bevölkerung), sondern dem Kapital bzw. den Besitzern der Kapital-Gesellschaften. Politiker müssen die Interessen der Herrschenden (besitzenden Superreichen) durchsetzen. Deshalb solltest Du auch nicht von Politikern erwarten, daß sie durch ihre Sprachrohre (Massenmedien) Wahrheiten verkünden, oder durch ihre staatliche Organisation Dein Leben schützen oder gar Deine persönliche Entwicklung fördern. Die Brandstifter (Soldaten, Terroristen, Kriegs-Journalisten) sind schon längst im Auftrag und mit dem Geld der Mächtigen und ihrer Staaten unterwegs (siehe global die Finanzierung, Ausbildung und Management des Islamischen Staates – IS-Kommandeur im Verhör: „Der IS wird über die USA finanziert“). Den Mächtigen und Herrschenden in der heutigen Welt ist das Leben der Menschen, Tiere und Pflanzen nichts wert … im Gegenteil: Ihre Pläne zielen auf die massenhafte Vernichtung.

„Die reine Wahrheit ist, daß der Hochfinanz die Regierung gehört, und zwar seit den Tagen von Andrew Jackson.“ (Franklin D. Roosevelt,  1882-1945)

„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.“ (Franklin D. Roosevelt)

5) Rolle der Medien in diesem Informations-Krieg

Die Machtkonzentration und Globalisierung betrifft neben Konzernen auch die Medien. Damit funktionieren diese Medien immer mehr global, völlig unkontrolliert von territorialen Schranken, von Staatlichkeit, Nationalität und Recht.

Und diese „Lügenpresse“ vermittelt u.a. die Verlogenheit und Heuchelei der Politiker.

Bild könnte enthalten: Text

Massenmedien wirken sich unterstützend auf die Vorbereitung eines Krieges und die Aufrechterhaltung der Zustimmung der Menschenmassen aus:

  • Massenmedien übernehmen oft ungeprüft an sie weitergegebene Informationen staatlicher Stellen
  • in vielen Massenmedien wird gelogen
  • Massenmedien spiegeln grundsätzlich den parlamentarischen Konsens wider
  • sie zeigen Beharrungs- und Verstärkungstendenz, sind meist affirmativ, nicht kritisch
  • sie konstruieren eine ihnen eigene Realität
  • sie tendieren dazu, Meinung/Nachricht, Politik/Unterhaltung, Aufklärung/Kommerz zu vermischen
  • besonders im Bereich internationale Beziehungen sind sie ein Substitut für persönliche Erfahrung

(Quelle: Die Welt in schwarz und weiß)

Mein ausführlicher Artikel zum Thema Staatsterrorismus – HIER

staatsterror

6) Fünf Formen von Terror können unterscheiden werden

1. Terror einzelner Menschen oder kleiner Gruppen

2. Terror durch verdeckte Geheimdienst-Operationen

3. Offener staatlicher Terror

4. Verdeckter Staatsterror bzw. Terror unter falscher Flagge

Jan Gitareg: So Sicher Wie Nie (9/11 – Song)

5. Finanzterrorismus

7) Motive für den Staatsterrorismus

1. Schaffung von Kriegsgründen:

  • Deutscher Überfall auf Sender Gleiwitz (31. August 1939) – Beginn des 2. Weltkrieges
  • Japanischer Angriff auf USA-Marinehafen Pearl Harbor (7. Dezember 1941) – Kriegseintritt der USA in den 2. Weltkrieg
  • Angriff auf das World Trade Center 11.09.2001 – Kriegsbeginn gegen den internationalen Terrorismus für eine einheitliche Weltordnung unter Führung der USA

2. Inszenierter Terrorismus – Strategie der Spannung:

  • Italien: Die Inszenierung von Terroranschlägen durch geheimdienstnahe rechtsextremistische Gruppierungen in Italien in den 1970er und 1980er Jahren
  • Algerien: Die algerische Regierung initiierte Terroranschläge unter falscher Flagge, führte unter strengster Geheimhaltung einen „schmutzigen Krieg“ gegen die eigene Bevölkerung. Während des Bürgerkriegs der 1990er Jahre starben nach Schätzungen von amnesty international bis zu 200.000 Menschen.

3. Totale Kontrolle der Bevölkerungen:

  • Deutschland: Reichstagsbrand – Reichstagsbrandverordnung („Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat”)
  • USA: Terroranschlag auf Word Trade Center am 11.09.2001 – USA Patriot ist ein Akro­nym für Unit­ing and Strengt­he­ning America by Provi­ding Appro­priate Tools Requi­red to Inter­cept and ObstructTerro­rism Act of 2001 (Deutsch: “Gesetz zur Eini­gung und Stär­kung Ame­ri­kas durch Bereit­stel­lung geeig­ne­ter Hilfs­mit­tel, um den Ter­ro­ris­mus auf­zu­hal­ten und zu blockieren”) – The American Way of Terrorbekämpfung

8) Aktuelles Vorgehen

1. Allgegenwärtige Pro-Militarisierungs-Propaganda

„Propaganda bezweckt hierzulande hauptsächlich Akzeptanz für die Militarisierung der Politik und für deren Hegemonialstreben (Narrativ: »… mehr Verantwortung in der Welt übernehmen«). Sie dient auch der Verkleisterung von Klassengegensätzen und der Verschleierung antidemokratischer Strukturen unserer Gesellschaft (z. B. das Sanktionsregime in der Sozialgesetzgebung), der Verharmlosung rechtsnihilistischer Tendenzen (inzwischen gewohnheitsmäßiger Völkerrechtsbruch bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr, Beispiele: Jugoslawien, aktuell Syrien und Irak).“ (Quelle) 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Dazu gehören

A) die  Kriegs-Berichterstattung in den Leitmedien:

Die Permanenz der Echtzeitberichte (Sondersendungen) von den Kriegsschauplätzen, Terrorakten (und Naturkatastrophen) in der Welt entstellt den Krieg zu einem elektronischen Importartikel. Krieg und Gewalt erscheinen am Bildschirm als prinzipiell steuerbar, da sie mit einem Fern-Ereignis verbunden sind.  »Bei der Offensive der Direktübertragungen ist alles wahr, »wahr« im instrumentellen Sinn des Wortes, das heißt, operativ und unmittelbar wirkungsvoll. Die audiovisuelle Landschaft wird zu einer » Kriegslandschaft<~, und der Bildschirm zu einem quadratischen Horizont, der den Videosalven genauso ausgesetzt ist und durch sie überbelichtet wird, wie das Schlachtfeld den unzähligen Raketeneinschlägen ausgesetzt ist.« (Paul Virilio: Krieg und Fernsehen: München 1993, S. 16.)

B) die Verherrlichung der Gewalt im Fernsehen:

Fernsehprogramme voller Kriegsfilme oder Inhalten mit Krieg, Terror, Polizei, Kriminalität, Brutalität. Die Normalität der Gewalt im Fernsehprogramm färbt auch auf die Nachrichtensendungen, Magazine, Talkshows und andere Features ab. Krieg wird als die nachgerade entscheidende Dominante im Weltmaßstab vermittelt, physische Gewalt als die wichtigste Konstante in der heutigen Welt vorgeführt.

siehe: Christian Hörburger Krieg im Fernsehen Didaktische Materialien und Analysen für die Medienerziehung

2. Geheimdienste, Geheimarmeen der NATO, strategisch geplanter Staatsterrorismus und Bombenlegerprozeß in Luxemburg

Daniele Ganser: NATO – Geheimarmeen in Europa. Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung“

NATO-STAATSTERROR – DER SCHATTENMANN

3. Europa-Armee unter deutscher Führung

Aufbau europäischer Miniarmeen unter deutscher FührungDeutschland, Rumänien und Tschechien haben, ohne großen medialen Widerhall in den Medien, einen radikalen Schritt hin zur Etablierung einer offiziellen EU-Armee getätigt: Sie gaben die Integration ihrer Streitkräfte bekannt.

Massive Aufrüstung der Bundeswehr

4. „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ (Meinungsfreiheitsbekämpfungsgesetz!)

BRD-Justizminister Heiko Maas will die Meinungsfreiheit über eine neues Gesetz einschränken und erklärt den verdummten Menschen: Nur in dem Du zensiert wirst, wird Deine Meinungsfreiheit geschützt!

Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten. (…)  Da die Herstellung von Zeitungen und Zeitschriften immer größeres Kapital erfordert, wird der Kreis der Personen, die Presseorgane herausgeben, immer kleiner. Damit wird unsere Abhängigkeit immer größer und immer gefährlicher…“ (Paul Sethe am 5. Mai 1965)

„Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.“ (Voltaire)

5. Medienhetze gegen Systemkritiker

Marcus Klöckner: Medienhetze gegen Systemkritiker: Wenn ein prominenter Akteur den schmalen Pfad der politischen Orthodoxie verlässt, erschlagen ihn die Medien.

Xavier Naidoo wegen seines neuen Liedes „Marionetten“

„Wir können einen Journalismus beobachten, der geradezu zur Hochform aufläuft, wenn er wittert, dass ein Akteur durch ein mediales Standgericht für vogelfrei erklärt werden darf. Während ein schlimmer Völkerrechtsbruch ihm allenfalls einen müden Blick abverlangt, fangen Tastaturen unter ihm förmlich an zu glühen, wenn es jemand wagt, sein eng gestecktes politisches Weltbild anzutasten. Politischer Nonkonformismus ist für ihn das, was für die Kirche Ketzerei ist.“ (RUBIKON)

„Das ist plumper und gewaltverherrlichender Pegida-Sprech“

Daniele Ganser wegen seiner Aufklärung über Krieg, Terror und Einwanderungen

 Bild könnte enthalten: 1 Person

22. Mai 2017: Unsichtbare Explosionen und Widersprüche beim „Terror“ in Manchester (England)

STAGED 33° CHAOS | Manchester Arena (Ariana Grande Concert), May 22, 2017 +Trump’s 911 tour

Anti-Terror-Übung mit gespieltem Selbstmordanschlag in Manchester

Der Unterschied zwischen realem und inszeniertem Regierungsterror am Beispiel London

Experten über Staatsterror: Brandstifter im Auftrag des Staates

Schlußfolgerungen

1)  Verfassungen (oder Grundgesetze) sowie die UN-Charta verpflichten zum Frieden!

„Weder unsere Verfassung noch die UN-Charta sind bezüglich Krieg neutral und zwar weder historisch noch normativ. Die UN-Charta nennt im ersten Satz ihrer Präambel Krieg eine ‚Geißel‘, verpflichtet alle UN-Mitglieder ‚in Frieden miteinander zu leben‘, dekretiert ein allgemeines Gewaltverbot und verbietet in den internationalen Beziehungen die Anwendung militärischer Gewalt“ (http://www.heise.de/tp/artikel/47/47171/2.html, 18.5.2017)

2) Friedensjournalismus (Konzept von Johan Galtung)

Vier Forderungen an Medien und Kriegsberichterstatter:

  1. Friedensjournalismus untersucht die Entstehung des Konflikts und stellt Lösungsansätze dar.
  2. Alle Seiten kommen ausgewogen zu Wort, es gibt keine Einteilung in ‚gut‘ und ‚böse‘. Die Lügen aller Beteiligten werden aufgedeckt.
  3. Aggressoren werden benannt, es wird über die Opfer auf allen Seiten gleichermaßen berichtet.
  4. Konfliktberichterstattung muss früh einsetzen und versuchen, einen Standpunkt einzunehmen, der zwischen den Parteien vermittelt.

„Friedensjournalismus … ist ein anderes Konzept und ein komplett anderer Ansatz, der nicht nur Konflikte und Kriege realistischer abbildet, sondern durch seine differenzierte Sichtweise auch eine Antwort auf die nachvollziehbare Legitimationskrise von Leitmedien geben kann.“ (RUBIKON)

3) Deine Herausforderung im Informations-Krieg

„Heute. wo die materialistischen Mächte weltweit ihr Einflüsse auf irdischer und nichtirdischer Ebene intensivieren, intensivieren auch die Lichtwesen ihr Zeichen, so daß jeder Mensch die Möglichkeit bekommt, bewußt zu wählen.“ (Armin Risi, Unsichtbare Welten, S. 325)

„Laßt uns den Herrschenden und den Meinungsmachern kein Wort mehr glauben!“ (Konsens der Menschen vor 100 Jahren in Mitteleuropa)

– Aktiviere Dein Unterscheidungsvermögen durch Kontakt zu Deiner Herzens-Weisheit (Intuition).

– Mache Dir bewußt und denke immer daran: Wenn Politiker und ihre Medien …

  • von „Freiheit“ sprechen, ist die totale Überwachung gemeint,
  • von „Frieden“ sprechen, ist Krieg gemeint.
  • von „Wohlstand für alle“ sprechen, dann ist die größer werdende Spanne zwischen der reichen Elite und dem armen Bürger gemeint.

– Gehe bewußt raus aus der (erzeugten) Angst und in Dein Vertrauen in Dich selbst!

– Gehe in Selbstverantwortung Deines Lebens und bestimme Dein Leben selbst nach Deiner Lebensaufgabe und der Goldenen Regel.

Ressourcen: