Zeitprognose verweist auf Krisenzeichen

Peter Denk mit seiner Website www.zeitprognosen.de zeigt 5 Aspekte auf, die man zur Zeit  2013 – 2015 unbedingt wissen sollte

2013 – 2015 wird eine Zeit großer Veränderungen werden.

Es wird sehr viele Bereiche unseres Lebens betreffen und zunächst häufig negativ erscheinen. Die Welt geht aber definitiv nicht unter und es wird relativ bald danach auch wieder eine Zeit geben, in der es aufwärts gehen wird. Viele Dinge, die momentan in unserer Welt falsch laufen, werden dann auch deutlich besser sein, als heute. Für Dich ist es ganz wichtig, dass Du Dich geistig und mental darauf einstellst, dass viele Dinge in den nächsten Jahren nicht so zu planen sind und laufen, wie Du das jetzt vielleicht noch denken. Sei offen für Veränderungen und Neues. Je mehr Du an alten und überholten Dingen festhälst, desto schwieriger wird diese Zeit für Dich werden.

Die Wirtschaftsentwicklung wird nun immer schlechter werden, auch in Deutschland.

Es werden viele Menschen in den nächsten Jahren ihren Job verlieren, es wird Massenentlassungen und viele Insolvenzen geben. Aber auch auf den Staat wird immer weniger Verlass sein. Renten und andere Bezüge werden teilweise ausfallen, zumindest aber massiv gekürzt werden. Versicherungen aller Art wirst Du immer mehr vergessen können. Du solltest deshalb nun unbedingt einen Plan B für Dein Auskommen machen. Wenn Du finanziell vorsorgen kannst, dann ist es wunderbar. Wenn Dir die Mittel fehlen, dann überlege, womit Du alternativ noch Geld verdienen könntest? Schon manch einer hat aus der Not gedrungen sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun deutlich glücklicher wie zuvor.

Die Währung Euro, wahrscheinlich aber auch der US-Dollar und damit fast alle anderen Währungen der Welt werden eine gewisse Zeit lang keinen Wert mehr besitzen.

Sparguthaben sind spätestens dann verloren, sofern sie in Papierwerten angeglegt waren. Es wird dann eine neue Währung geben, wobei die Stabilität dieser zunächst beobachtet werden muss. Es ist weiterhin von Bankfeiertagen auszugehen, an denen Du nicht an Dein Geld kommen wirst. Solltest Du also Sparguthaben besitzen, mußt Du diese jetzt unbedingt in „handfeste“ Anlagegüter umschichten.

Der ESM wird Folgen haben!

Schon in 2012 hörten wir von Zwangsanleihen, Vermögenssteuer und anderen Dingen. Es werden immer häufiger massive Kontrollen der Steuerfahndung durchgeführt. Das alles ist nur der Anfang, wir werden in den nächsten Jahren einen immer massiver auftretenden Staat erleben. Es wird nicht nur „die Reichen“ betreffen, sondern alle Bürger, die noch etwas besitzen. Bereits ein kleines Haus oder eine Eigentumswohnung wird Dich zu einem „Reichen“ machen. Jeder Bürger wird immer mehr durchleuchtet, überwacht und enteignet werden. Man kann sich davor aber schützen. In seinem eBook gibt er Empfehlungen

Es wird chaotische Phasen in den nächsten drei Jahren geben.

Es wird zu Ausfällen und Engpässen bei der Versorgung mit wichtigen Dingen kommen. Treibstoff, Strom, Nahrungsmittel und Wasser werden zeitweise nicht oder nur sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen. Du solltest unbedingt zumindest zwei Wochen ohne externe Versorgung auskommen können. Ein längerer Zeitraum ist natürlich besser. Auch die Krankenversorgung wird Lücken bekommen. Von wichtigen Medikamenten solltest Du einen Vorrat anlegen. Nicht zuletzt wird die innere Sicherheit in den nächsten drei Jahren problematisch werden. Das betrifft besonders die Städte und Ballungsgebiete. Auf dem Land wird die Lage entspannter bleiben.

Siehe auch: http://www.krisenrat.info