Beckenboden-Training, Beckenboden-Muskel-Training, Pc-Muskel-Training

Ein trainierter Beckenboden erhöht die Vitalenergie und steigert für jeden das sexuelle Empfinden.

Der Pc-Muskel

Der Pc-Muskel besteht aus drei Schichten. Er umschließt die Vagina, beziehungsweise die Venen, die das Blut aus dem Penis abführen. Er verläuft vom Schambein zum Steißbein (bei Mann und Frau). Bei Tieren sorgt dieser Muskel unter anderem auch für das Schwanzwedeln. Beim Menschen stützt der Pc-Muskel die angrenzenden inneren Organe und sorgt dafür, dass diese nicht absinken.
Er liegt grundsätzlich 2-3 cm unter der Hautoberfläche. Der Muskel wird größtenteils vom sogenannten Pudendusnerv gesteuert, der die Aktivität der Geschlechtsorgane und des Anus registriert und Signale an das Gehirn sendet und wieder zurückleitet.

Gleichzeitig gibt es eine Nervenverbindung vom Beckennerv zum Pc-Muskel. Eine Abzweigung des Beckennervs verbindet bei der Frau den Uterus und die Blase, beim Mann hingegen Blase und Prostata mit dem unteren Teil der Wirbelsäule. Ist der Pc-Muskel stark, ist er der größte Powerlieferant, ein wahres Kraftwerk des Menschen. Das Anspannen des Pc- Muskels stimuliert beim Mann aber auch die Prostata und bei der Frau den Uterus. Auf diese Weise werden Hormone und Endorphine freigesetzt, die eine seelische Hochstimmung auslösen.

Glücklicherweise kann man den Pc-Muskel, wie fast alle anderen Muskeln des Körpers, durch entsprechende Übungen kräftigen.

Wenn der Pc-Muskel nicht oft durch regelmäßige Sexualität oder gezieltes Training in Anspruch genommen wird, wird er ständig schwächer, er atrophiert. Wenn jemand daher lange ohne Partner bzw. sexuelle Betätigung ist, kann es schon vorkommen, dass auch der Pc-Muskel vorerst reaktiviert werden muss. Hier hilft das Pc-Muskeltraining. Ebenso kann man eine Schwächung des Pc-Muskels bei schlechter Körperhaltung erkennen, z.B. bei ständig vorgeschobenen Becken im Stehen, Gehen und Sitzen. Dabei wird der Pc-Muskel von einer guten Durchblutung und Energieversorgung abgeschnitten. Auch nach einer Geburt haben viele Frauen Schwierigkeiten mit einem schwachen Pc-Muskel, und so kommt es dann nicht nur zu sexuellen Problemen, sondern auch zu Depression und ständiger Müdigkeit. Dies ist jedoch kein Grund, sich zu ängstigen, denn das sexuelle Verlangen und die mentale Kraft kommt mit der allgemeinen Kräftigung (Training) des Pc-Muskels wieder zurück.

So sehen wir, dass die Sexualität, bzw. die Sexualenergie oder Lebensenergie, die Kraft ist, die unser Leben weitgehend mitgestaltet. Der Pc-Muskel als einer unserer wirksamsten Kraftquellen im Körper ist beteiligt am höchsten Schöpfungsakt, zu dem Menschen fähig sind. Die Energie, die Leben erschafft, ist auch die Energie, die das Leben erhält.

Diese Energie zu nutzen ist ein klarer Schritt in ein modernes Trainingssystem. Vergessen sie nicht: diese Energie kommt aus unserem Beckenbereich und ist mit unserer Sexualität stark verbunden, sie kommt eigentlich aus einer Tabuzone. Andere Kulturen und Religionssysteme sahen dies nie so wie wir. Die Systeme des indischen Yoga sahen die Sexualenergie immer als die für sie heilige Lebensenergie (Kundalini) an, die einmal erweckt, über das Rückenmark aufsteigend, unser Gehirn erreicht. Sie verbanden ihre Sexualität auch immer mit dem Gedanken an diese Energie. Tausende Jahre vor unserer Zeit nahmen sie unsere Entdeckung vorweg. Ihr System des Tantra und des Kundalini Yoga sind heute noch Zeugen ihres Wissens.

Pc-Muskel-Training

Setzen Sie sich auf einen Stuhl und achten Sie auf eine gerade Wirbelsäule und einen entspannten Rücken. Entspannen Sie Schultern, Nacken, Hals und Kopf.

Spannen Sie nun den PC-Muskel ca. 3 Sekunden lang an. Das geschieht, indem Sie die Schließmuskeln rund um den After zusammenziehen. Wenn Sie das richtig machen, entsteht dabei ein Gefühl, als würde sich der ganze Beckenbereich nach oben ziehen. Atmen Sie dabei langsam ein. Während Sie wieder ausatmen lösen Sie die Muskelspannung in diesem Bereich wieder.

Machen Sie das 10 mal hintereinander.

Beobachten Sie, wie diese (Sexual-)Energie bis in den Kopf kommt und Ihre Konzentrationsfähigkeit ansteigt. Ihre (innere) Aktivität nimmt zu.

Kommt die  Energie nicht bis in den Kopf, sinkt Ihre Konzentrationsfähigkeit ab; Entspannung breitet sich aus.

Abschluß der Übung 

Bleiben Sie mind. eine Minute nach Abschluss aller Übungen ruhig sitzen, lösen Sie dann die Zunge von Ihren Gaumen, führen Sie Ihre Augen wieder in die normale Stellung zurück. Öffnen Sie langsam wieder Ihre Augen und atmen Sie nun einmal tief und fest ein und aus. Reiben Sie Ihre Handflächen aneinander und stehen Sie langsam auf.

Die so aktivierte Energie fließt die nächsten Stunden in einem stetigen Kreislauf durch Ihr Nervensystem, belebt und verjüngt Ihre Zellen und powert Ihr Gehirn.

Wirkung der Pc-Muskel-Übung

Lassen Sie sich nicht entmutigen falls Ihnen zu Beginn das beschriebene Programm nicht ganz gelingen sollte. Mit jedem Übungstag wird Ihre Ausdauer besser und der Muskel immer kräftiger. Manche Frauen verspüren ein leichtes Ziehen im Beckenbereich, ähnlich wie es manchmal bei der Menstruation zu spüren ist. Das ist normal und bedeutet nur, dass der Pc-Muskel reagiert.

Nach einigem Üben sollten Sie sich darauf konzentrieren, ob sie ein Kribbeln oder ein leichtes Ziehen in der Wirbelsäule und vor allen Dingen im Stirnbereich zwischen den Augen verspüren. Das Gefühl könnte auch einem leichten elektrischen Schlag ähnlich sein. Wenn Sie während der Übung die Energie aufsteigen fühlen (bis in den Kopf) bedeutet dies, dass alle 7 Drüsenzentren (Chakren) frei von Blockaden sind. Wenn Sie während der Übungen nichts fühlen, muss irgendwo eine Blockade vorhanden sein.

Ressourcen:

Fit for sex? Auf geht’s zum Beckenbodentraining!

 

 

« Back to Glossary Index