Magnetfeld-Therapie 

„Die magnetische Energie ist die elementare Energie, von der das gesamte Leben des Organismus abhängt.“
Prof. Werner Heisenberg, Physiker und Philosoph, Nobelpreisträger der Physik

Aufbauend auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen der

  • Quantenphysik (HEIM / DRÖSCHER),
  • der Biophotonenforschung (POPP) und der
  • Informativen Verfahren (LUDWIG®)

hat sich die Anwendung von pulsierenden Magnetfeldern ständig weiterentwickelt.

Medithera-System:

Magnetfelder und Organismen

Magnetfelder sind für das menschliche Leben so wichtig wie die Luft zum Atmen. Das Magnetfeld, das unsere Erde umgibt, macht Leben auf unserem Planeten überhaupt erst möglich, indem es die Erdoberfläche vor den geladenen Teilchen des Sonnenwindes schützt. Würde das Magnetfeld der Erde „abgeschaltet“, wäre menschliches, tierisches und pflanzliches Leben innerhalb kürzester Zeit zerstört.

Natürlich hat das Magnetfeld der Erde einen großen Einfluss auf lebende Organismen. Schließlich sind sie diesem Feld ja rund um die Uhr ausgesetzt. Deshalb haben Mensch, Tier und Pflanze gelernt, mit Magnetfeldern zu leben und diese für sich zu nutzen. Vögel beim Vogelzug ebenso wie Wale und Meeresschildkröten orientieren sich beispielsweise vornehmlich anhand des Erdmagnetfelds.

Auch wir Menschen reagieren in vielfältiger Weise auf Magnetfelder. Heute weiß man, dass Magnetfelder den Stofftransport an den Zellmembranen und damit letztlich den gesamten Stoffwechsel steuern. Vor allem die so genannte Natrium-Kalium-Pumpe, ein Eiweiß, das in der Zellmembran sitzt und den Stofftransport, die Reizbarkeit der Zelle und das Zellvolumen reguliert, wird von Magnetfeldern gesteuert. Die Natrium-Kalium-Pumpe ist so bedeutsam für unseren Stoffwechsel ist, dass unser Körper rund ein Viertel seiner gesamten Stoffwechselenergie aufwendet, um die Pumpe am Laufen zu halten.

Pulsierende elektromagnetischen Resonanzsysteme

Magnetfelder können sowohl natürlich als auch künstlich erzeugt sein. Hinsichtlich des Einflusses spielt neben der Feldstärke die Unterscheidung zwischen statischen und pulsierenden Magnetfeldern eine große Rolle. Statische Magnetfelder sind zwar in der Lage, fließende elektrische Ströme zu beeinflussen, jedoch niemals ruhende Ladungen. Pulsierende Magnetfelder hingegen können beides.

Alle Vorgänge in uns basieren auf elektromagnetischen Prozessen. Je adäquater, naturnaher der Reiz ist, der auf den Organismus wirkt, desto besser ist die Wirkung.

Medithera

« Back to Glossary Index