Die Psychosomatische Energetik (PSE)

ist eine neuartige Synthese von Schulmedizin, Naturwissenschaften, Religionswissenschaften sowie fernöstlichen Therapien, die von Dr. Reimar Banis entwickelt wurde.

Die PSE soll den Körper, die Seele und die Lebensenergie des Menschen ansprechen. Die Seele heißt im Griechischen “Psyche”, der Körper “Soma” und die Energie, die beide durchströmt, „Energetik“ (Prana, Ch’i, Orgon).  Nach den zugrundeliegenden Vorstellungen durchströmt den menschlichen Körper eine feinstoffliche Lebensenergie, die im harmonischen Zusammenwirken von Körper und Seele zur Quelle von Gesundheit, Lebendigkeit und Wohlbefinden beiträgt.

Ziel der Psychosomatischen Energetik ist es,

tiefere Ebenen der Krankheitsursachen zu erkennen und zu heilen – Krankheitsursachen, die mit dem Seelischen und dem Feinstofflichen zu tun haben.

Die Methode geht davon aus, daß  häufig  tiefliegende, unbewußte seelische Konflikte zu gestörten Energiewerten führen. Die „Psychosomatische Energetik“ hat es sich daher zur Aufgabe gestellt,  diese Konflikte  zu erkennen und zu behandeln.

Weitere Informationen: www.rubimed.com

« Back to Glossary Index