Impfung nützt und schütz nicht, aber schadet der Gesundheit und der Entwicklung – ermöglicht aber ein Milliardengeschäft

Foto: Freie Medien. Fair use.

VAXXED – Der Film über die Impfung, der nicht gesehen werden darf 

Ein wesentliches Thema im Bereich Gesundheit und Medizin ist die Impfung. (Pharmaindustrie-)“Experten“ und ihre Politikdarsteller fordern im Jahre 2017 eine Impfpflicht. Sie behaupten ernsthaft: „Impfen ist keine Glaubensfrage“? Dabei ist die Impftheorie seit vielen Jahrzehnten ein Aberglauben der Medizin.
Vor 130 Jahren 
– waren die Menschen kritischer als heute,
– gab es eine umfangreiche impfkritische Fachliteratur,
– waren die Menschen nicht so massiv medien-manipuliert,
– konnten auch Ärzte noch frei ihre Meinung sagen, ohne gleich die Zulassung zu verlieren,
– war vor allem die Pharmaindustrie noch nicht so stark und mächtig;
– hatte die deutsche Medizin weltweit noch einen hervorragenden Ruf.

Heute gehören Impfungen zu den nicht mehr hinterfragten Glaubenssätzen der Bevölkerung. Die Menschen glauben massenhaft: Impfungen retten das Leben. Impfungen schützen uns vor Krankheiten. Doch zunehmend ist in der Bevölkerung, und speziell unter deutschen Eltern das Thema sehr umstritten. Wichtige Fragen sind dabei:

  • Wie sicher sind Impfungen?
  • Welche Nebenwirkungen haben sie?
  • Wie sehr schützen Impfungen vor Krankheiten?
  • Gibt es überhaupt einen nachgewiesenen Schutz durch das Impfen?

Warum reiche, intelligente & berufstätige Menschen weniger impfen!

Früher mußte man bei der Antwortfindung seinem Arzt bzw. den Herstellern von Impfstoffen vertrauen. Durch das Internetzeitalter und die immer mehr kritische Literatur ist die Situation heute drastisch anders. Aber auch die Lebenserfahrung und der gesunde Menschenverstand bringen starke Zweifel am Sinn von Impfungen. Deshalb verweigern immer mehr Menschen die ihnen angebotenen und beworbenen Impfungen.

Kinderkrankheiten haben beispielsweise wichtige positive Wirkungen

  • auf die weitere Entwicklung von Kindern (z.B. Sprechen, künstlerische Fähigkeiten) und
  • auf die Gesundheit im Sinne, daß ungeimpfte Kinder eindeutig gesünder sind. (z.B. Kindern mit Masern bekommen im späteren Leben weniger Krebserkrankungen, Epilepsie oder Neurodermitis, MS; geimpfte Kinder sind viel häufiger bei Ärzten als umgeimpfte)

Deshalb ist die Unterdrückung oder Verhinderung von Kinderkrankheiten durch Impfung ein Eingriff in das Entwicklungskonzept des Menschen.

Die zweitgrößte Angst der Kinder ist die vor Spritzen bzw. Impfungen! Die Forschung sollte jedoch nicht herausfinden Wie Sie ihrem Kind die Angst vor der Impfung nehmen, sondern: Wie können wir Impfungen verhindern bzw. unterlassen?

IMPFEN MUSS FREIWILLIG BLEIBEN! Clip zur Demo am 16.9. in Berlin

Die unheilige Koalition aus Pharmaindustrie, Gesundheitsbehörden, Ärzten und Rechtssystem

Ganz offenbar wirkt in der staatlichen Gesellschaft eine große Koalition aus der Pharmaindustrie, Gesundheitsbehörden, Ärzten sowie Rechtssprechung. Die 17 Mitglieder der STIKO werden vom Bundesgesundheitsminister der BRD berufen, um öffentliche Impfempfehlungen auszusprechen.

Die Pharmaindustrie und die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut (STIKO): 

  • beteuern die Ungefährlichkeit der Impfungen und
  • üben Druck auf Eltern aus, ihre Kinder impfen zu lassen bzw. impfen lassen zu müssen, damit ihre Kinder in staatlichen Kindereinrichtungen (Kindertagesstätte, Kindergarten) betreut werden können.

Robert Koch als falsches Vorbild für Impfung noch heute (Robert-Koch-Institut – STIKO)

Koch gilt als Mitbegründer der heutigen Schulmedizin, aus seinen fatalen Irrtümern hat die moderne Medizin offenbar nichts gelernt:  Der große Irrtum des Doktor Koch

Wahrheitssucher auf Abwegen – Mogelnde Forscher und ihre Motive

„Robert Koch verkauft unwirksames Impfserum.
Ein weiteres Beispiel, das hier anzuführen wäre, auch wenn eine große Persönlichkeit damit in Verbindung gebracht wird, das ist die vermeintliche Entdeckung eines Tuberkulose-Heilmittels durch Robert Koch. Robert Koch, der Entdecker des Tuberkelbazillus Anfang der 80er Jahre, hat geglaubt Anfang der 90er Jahre des 19. Jahrhunderts, er habe nun auch ein Medikament gegen die Tuberkulose gefunden, und hat dieses Medikament, das Tuberkulin, wie er es nannte, ohne valide klinische Prüfung sehr schnell publiziert. Das hat zu einem dramatischen Ansturm auf Tuberkulin geführt, die Information, dass Tuberkulose nun heilbar sei, ging auch damals schon innerhalb weniger Tage um die Welt, und die Patientenmassen sind nach Berlin geströmt, um sich heilen zu lassen.
Schon wenige Monate später endete die Euphorie in einem Kater. Robert Kochs Tuberkulinkur tötete statt zu heilen. Und es war nicht nur sein fehlgeleitetes Sendungsbewusstsein, dem die Gutgläubigen zum Opfer fielen.
Eckart Robert Koch wollte großes Geld damit machen, er wollte massiv in die Tuberkulinproduktion einsteigen, und hatte auch sehr persönliche Motivationen dabei, nämlich persönlichen Geldgewinn, das wäre ein Beispiel für einen ganz eklatanten Betrugsfall, der vielleicht mit einem Selbstbetrug begann, der letztlich aber in betrügerisches Handeln einmündetete; der aber den Namen dieses Mannes nicht zerstört hat.
Robert Koch, zusammen mit Louis Pasteur eine der großen medizinischen Lichtgestalten des Jahrhunderts – ein schnöder, geldgieriger Betrüger? Auch das eine Sicht, die heute wenig eingenommen wird; dann doch lieber ihn als verblendeten Weltverbesserer sehen. Damals reagierte die wissenschaftliche Gemeinde mit Ablehnung und Verachtung, so dass Koch sich lieber von Berlin fernhielt und fortan in den deutschen Kolonien arbeitete.“ (Deutschlandfunkt, 31.12.2003)

Die Hypothesen der schulmedizinischen Impftheorie sind widerlegt  

Für öffentliche Impfempfehlungen (durch STIKO, RKI, PEI, Gesundheitsämter, Politiker) gibt es

a) keine juristische Rechtfertigung (Staatsrechtler Prof. Rüdiger Zuck)
https://www.impfen-nein-danke.de/recht-impfen/impfempfehlungen-verfassungswidrig/

b) und keine wissenschaftliche Rechtfertigung (Virologe Dr. Stefan Lanka).
https://www.impfen-nein-danke.de/wissenschaftsbetrug-heute/masernvirus-vor-gericht/bgh/

Die Hypothese der Schulmedizin über das Modell der Infektion und der Impfmedikamente (Manuel und Reinhold Buchmann)            

  1. Ein Virus (Gift) ist ein Erreger (Antigen) und die Ursache von Krankheit.
  2. Der behauptete krankmachende Erreger muß abgeschwächt werden, damit eine nachweisbare (verkäufliche) Körperreaktion stattfindet, und dies muß ohne Erkrankung stattfinden, aber mit der Bildung von Antikörpern. Diese Idee der AK gibt es in der Biologie nicht, es sind nur Globuline.
  3. Das Virus aus dem Labor als Antigen erzeugt Antikörper im Organismus als nachgewiesene Impfreaktion.

„Wie lange lassen sich Patienten und Steuerzahler den Aberglauben der Schulmedizin bieten und bezahlen ihn auch noch teuer – häufig mit ihrer Lebensqualität und ihrem Leben?“

Ungeimpfte leben gesünder – Die geheimen Tricks der Pharmaindustrie

Auswahl von Argumenten der Gegner von Impfungen

Der Impfspiegel mit 300 ärztliche Aussagen zum Impfen hat schon vor 130 Jahren massive Experten-Kritik präsentiert.

Die Impftheorie ist seit vielen Jahrzehnten ein Aberglauben der Medizin.
Bereits am 19. Juni 1890 kritisierte Sanitätsrat Dr. med. Bilfinger aus Stuttgart: “Die Hygiene allein ist es, welche mit ihren Gesetzen die Volkskrankheiten beherrscht: Der Impfzwang ist das Kainszeichen unserer Giftmedizin.”  Und  Sanitätsrat Dr. med. Lorinser: „Schutz-Pockenimfung …Überrest eines asiatischen Aberglaubens.”
– Die Menschen waren vor 130 Jahren kritischer als heute,
– die impfkritische Literatur war damals sehr umfangreich,
– die Menschen waren damals nicht so massiv medien-manipuliert,
– damals konnten auch Ärzte noch frei ihre Meinung sagen, ohne gleich die Zulassung zu verlieren
– damals war vor allem die Pharmaindustrie noch nicht so stark und mächtig;
– die deutsche Medizin hatte weltweit derzeit noch einen hervorragenden Ruf.
Lernen wir von unseren Vorfahren, die schon es schon besser wußten:
Dr. Jos. Hermann, Direktor des Wiedener Krankenhauses in Wien, sprach es vor 130 Jahren unverhohlen aus:
“Ich halte das ganze Impfgeschäft samt seiner Theorie für einen Humbug der gemeinsten und schädlichsten Gattung, der dem spekulativen Kopfe eines Arztes seinen Ursprung, dem blinden Glauben und Vorurteile seine Fortpflanzung, dem materiellen Erwerbe einerseits, sowie dem Nachbeten wenig denkender Ärzte, der Eitelkeit und dem Eigensinn seiner Gläubigen andererseits, seine bisherige in der Tat bedauernswerte Existenz verdankt. Ich halte es für eine Beleidigung der reinen Wissenschaft, wenn man der Impfung irgendwelches wissenschaftliche Attribut beilegt, und ich erachte es für eine Verletzung des gesunden Menschenverstandes, wenn man die Kuhpockenimpfung mit irgendeinem Gesetze der Logik in ursächlichen Zusammenhang zu bringen sich nicht scheut.”

Logo der Partnerseite impf-report.de

Dr. Leonard Coldwell: Impfungen sind versuchter Mord!

Hans Tolzin – Führender deutscher Impfkritiker 

  • Die Industrienähe der STIKO-Experten und ihr Interessenskonflikt

„Ein großes Problem stellt die Industrienähe der Mehrheit der STIKO-Mitglieder dar. Insbesondere ihr Vorsitzender Prof. H.J. Schmitt von der Kinderuniklinik Mainz arbeitet im Rahmen von Impfstoffstudien sehr eng mit verschiedenen Herstellern, insbesondere aber mit GlaxoSmithKline (GSK), zusammen. Obwohl ansonsten nicht besonders publikumsscheu, meidet er den Kontakt mit kritischen Journalisten: Meine monatelangen Bemühungen, ihn per Email, Fax und Telefon zu erreichen, wurde von seinem Büro abgeblockt. Eine genaue Aufstellung der in der Kinderuniklinik Mainz durchgeführten Herstellerstudien und der dabei an die Klinik geflossenen Summen wäre für Ärzte und Eltern, die an Neutralität, Objektivität und Unabhängigkeit der STIKO glauben, durchaus von Interesse. Eine Offenlegung möglicher Interessenskonflikte unter Berufung auf das seit 2006 geltende Informationsfreiheitsgesetz (IFG) ist bisher nicht gelungen.“ (http://www.impfkritik.de/stiko/)

  • Die regelrechte Falsch-Information der Bevölkerung

Die Art und Weise der Gestaltung und Interpretation von medizinischen Studien ist fragwürdig, z.B.

–  keine wirklich placebokontrollierte Studien;

–  keine Unabhängigkeit, weil Studien durch Hersteller gemacht werden;

–  absichtliche Statistik-Fehler;

– wesentliche Einschränkungen von zirka 250 Nebenwirkungen auf 5 erfaßte Nebenwirkungen

  • Impfschäden, Impferkrankung

90 % der Impfschadensfälle werden nicht in Verbindung mit dem Impfen erfaßt.

Entwicklungsverzögerungen, Autismus, unerklärbare Schmerzen uvm.

GIB ACHT, WAS IMPFUNG MACHT. Beobachte Dein Kind nach einer Impfung. Und wenn Du folgende ERSCHEINUNGEN feststellst,
kann es unter einer sogenannten IMPFERKRANKUNG / IMPFFOLGE leiden:

– Leichte bis schwere Krampfanfälle
– schrilles, permanentes Schreien
– Wesensveränderung, Hyperaktivität , Aggression, Zurückgezogenheit
– plötzliche Atemaussetzer, bläuliches Gesicht
– permanente Ohrenentzündung
– wiederkehrende Bronchitis

– permanente Mandelentzündung

– immer wiederkehrendes Fieber
– Warzen , Dellwarzen
– Immer wiederkehrende Infekte
– Blasenentzündungen
– Neurodermitis
– Asthma
– Heuschnupfen
– Nahrungsmittel werden nicht mehr vertragen
– chronischer Durchfall
– Wieder Einnässen ins Bett
– chronische Darmerkrankungen

– chronische Lymphknotenentzündungen
– Übelkeit, Erbrechen
– Lernschwäche

– Konzentration wird geringer

– Vergesslichkeit
– Blutungsneigung
– Blutarmut / Anämie
– Appetitlosigkeit
– Apathie, Interessenlosigkeit
– geistige und körperliche Retardierung, Zurückgebliebenheit
– uvm

  • Inhaltsstoffe in Impfungen

Wie können giftige und gesundheits-schädigende Inhaltsstoffe in Impfungen der Gesundheit zuträglich sein und vor Krankheiten schützen?

  • Ungeimpfte Kinder sind gesünder

Die Informatikerin Angelika Müller fand an Hand offizieller Zahlen heraus, daß ungeimpfte Kinder weniger oft krank sind.

Vergleich ausgewählter Krankheiten KIGGS und Umfrage von impfschaden.info:

KIGGS-Studie (http://www.kiggs.de). „KiGGS“ heißt die bundesweite Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, die das Robert Koch-Institut vom Mai 2003 bis zum Mai 2006 in insgesamt 167 Städten und Gemeinden mit 17.641 Studienteilnehmern und Studienteilnehmerinnen durchgeführt hat. Die Studie wurde vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)finanziert.

Umfrage ungeimpfter Kinder von impfschaden.info (Stand 29.12.2010) mit über 18000 Personen, auf der deutschen Seite insgesamt 7316.

kiggs vergleich ungeimpfte2

  • „Die Würde des Menschen ist unantastbar!“ (Grundgesetz Art. 1 Abs. 1) wird durch Impfung mißachtet
  •  Hilfe zur Anerkennung von Impfschäden: rechtliche Anerkennung.

Krank oder behindert durch Impfung? Impfen? Nein Danke!

Dr. Andrew Wakefield zu Fakten & Lügen über VAXXED und die Verbindung von Impfungen und Autismus.

Es muß dringend eine öffentliche Diskussion geführt werden, um „den ganzen Lügnern und faschistoiden Elementen den Machtmissbrauch zu entziehen, mit dem Millionen Kinder und Familien in den letzten Dekaden zerstört wurden“ (Videobeitrag)

http://vaxxed-derfilm.de/

Gespräche mit Besuchern, Betroffenen und dem Schöpfer der Film-Dokumentation VAXXED auf der Premiere:

Angriff auf die Demokratie – Mit massiven Drohungen VAXXED verhindern?

Kinderarzt Dr. André Braun packt über seine Praxiserfahrungen bezüglich Imfpungen aus

Die Einstellung des Leipziger Kinderarzt Dr. André Braun zum Impfen ist jedoch geprägt von seiner persönlichen Erfahrung im dokumentierten ärztlichen Praxisalltag. Da zeigt sich, daß ungeimpfte Kinder oft nur zu den Vorsorgeuntersuchungen zu ihm kommen und sind tatsächlich seltener krank als geimpfte Kinder. Er berichtet zudem von den Machenschaften der Pharmaindustrie, die nichts unversucht lassen, um Ärzte für sich zu gewinnen und mit kranken Patienten Geld zu verdienen.

Heilpraktiker Andreas Bachmair zeigt Fakten und Zahlen über Impf-Wirksamkeit und Impf-Schäden auf.

Er berichtet auch von seinen eigenen Erfahrungen, denen seiner Patienten und erläutert wie profitorientierte Pharmaunternehmen die Gesundheit von Menschen aufs Spiel setzen und Studien manipulieren um eine Zulassung für Impfstoffe zu bekommen.

BERLINER IMPF-MANIFESTZUR EINHALTUNG WISSENSCHAFTLICHER STANDARDS BEI IMPFSTOFFEN

Impfstoffe gelten als sicher und gut verträglich. Leider wird dies durch die bisherige Praxis der Zulassung und Überwachung von Impfstoffen nicht gewährleistet. Eigentlich selbstverständliche Standards, die man von massenhaft angewendeten pharmazeutischen Produkten erwarten muss, werden bei Impfstoffen nicht eingehalten. Da die Impfungen, die Menschen und besonders Kindern offiziell empfohlen werden, immer zahlreicher werden und teils brisante Substanzen beinhalten, fordern wir:

1. UNABHÄNGIGKEIT!

Ärzte und Wissenschaftler, die mit der Pharmaindustrie verbandelt sind, dürfen ab sofort nicht mehr in nationalen und internationalen Gesundheitsbehörden, Gremien und Kommissionen sitzen.

2. TRANSPARENZ!

Für keinen bisher zugelassenen Impfstoff liegt eine Risiko-Lasten-Analyse vor: Welchen Nutzen hat ein Mensch durch die Impfung, welche Risiken beinhaltet sie, wie groß wäre die Gefahr, als Ungeimpfter zuerkranken?

3. SERIÖSE ZULASSUNGSSTUDIEN!

Will man die Verträglichkeit von Impfstoffen bewerten, braucht es eine placebo-kontrollierte Doppelblindstudie.
Leider ist es Praxis, als „Placebo“, wissenschaftlich definiert als wirkungsloses Scheinmedikament, in Zulassungsstudien einen anderen Impfstoff (u.a. bei Infanrix Hexa) oder die in vielen Impfstoffen als Wirkverstärker enthaltenen Alu-Verbindungen (u.a. bei Gardasil) einzusetzen. Mit diesem und anderen wissenschaftlich sehr bedenklichen Maßnahmen wird die Zulassung selbst von Impfstoffen möglich, die massive unerwünschte Wirkungen haben.

4. STRENGE KONTROLLEN!

Impfungen sind ein vorsorglicher Eingriff bei Gesunden und deshalb müssen die strengsten Kriterien für die Sicherheit gelten. In der Praxis herrscht jedoch ein vollkommenes Unwissen über
mögliche Nebenwirkungen, laut Paul-Ehrlich-Institut liegt die Dunkelziffer beim Melden von unerwünschten Impfreaktionen trotz bestehender Meldepflicht bei 95 Prozent! Die Behörden empfehlen und werben für Impfungen. Deshalb sind sie befangen und versagen in ihrer Kontrollfunktion. Es braucht unabhängige Kontroll-Instanzen und ein Impfschadensregister! Schlecht verträgliche Impfungen müssen vom Markt genommen werden!

5. DURCHFÜHRUNG EINER STUDIE ZUR KINDESGESUNDHEIT!

Nicht nur die KIGGS-Studie des RKI, auch andere (wie Mawson et.al., ISSN: 2059-268X) zeigen, dass, dass ungeimpfte Kinder und Jugendliche teils deutlich seltener an chronischen Erkrankungen leiden als geimpfte. Wir fordern, die Daten der Krankenversicherer (KV) auszuwerten: Welche akuten und chronischen Erkrankungen kommen wie oft bei nach STIKO geimpften und bei ungeimpften Kindern vor? Wie hoch sind die gesamten durchschnittlichen Behandlungskosten pro Kind, die Versicherer bei geimpften und bei ungeimpften Kindern und Jugendlichen begleichen müssen?

6. EINHALTUNG DER MENSCHENRECHTE!

Der Ruf nach der Einführung einer Impf-Pflicht wird immer lauter. Dabei wird ignoriert, dass Zwangsimpfungen durch den Akt des Impfens und das Einbringen von Krankheitserregern in den Körper nichts anderes sind als Körperverletzung!
Impfen muss die individuelle Entscheidung freier Bürger bleiben! Dies gilt umso mehr, solange die essentiellen Mängel bei Zulassung und Umgang mit Impfstoffen, aus denen wir hier lediglich eine Auswahl präsentiert haben, nicht behoben sind!

FÜR EINE FREIE ZUKUNFT GESUNDER MENSCHEN!
IMPFEN MUSS FREIWILLIG BLEIBEN!

Demonstration in Berlin am 16.09.2017

Ressourcen zur Impfkritik

Eltern- und Betroffenenverbände

Deutsche Arbeitsgemeinschaft für unabhängige Impfaufklärung (DAGIA)
Initiative von Ärzten und Apothekern

Libertas & Sanitas e.V., Marbach a. N.
analysiert die impfbefürwortende Fachliteratur, betreibt ein Impfsorgentelefon, das Menschen unterstützt, die sich oder ihre Kinder nicht impfen lassen oder die nicht impfen.

Eltern für Impfaufklärung (EFI)
Initiatorin: Angelika Müller (vorm. Kögel-Schauz)

European Forum for Vaccine Vigilance (EFVV)
Zusammenschluss europäischer impfkritischer Elternverbände

http://www.aegis.at
AEGIS Österreich
Die einzige mir bekannte nennenswerte impfkritische Organisation in Österreich. Sie wird von dem Arzt Dr. med. Johann Loibner und seiner Frau Franziska geleitet. AEGIS Österreich arbeitet sehr eng mit AEGIS Schweiz zusammen.

Tierimpfungen

http://www.artgerecht-tier.de    
die sehr engagierte Zeitschrift „artgerecht“

http://ww.ig-gesunde-tiere.de

Die „Interessensgemeinschaft für gesunde Tiere“ wurde von Landwirten und Tierhaltern aufgrund der Zwangsimpfung von Kühen, Schafen und Ziegen gegen die sogenannten Blauzungenkrankheeit im Sommer 2008 gegründet.

http://www.gesundheit-und-impffreiheit.de
Gesundheit + Impffreiheit für Tiere e.V.

Ärzte und Ärzteverbände

http://www.impf-info.de
Dr. med. Steffen Rabe, München 

Fundierte und gut recherchierte Artikel

http://www.impfo.ch
Schweizer Arbeitsgruppe für differenzierte Impfungen

http://www.individuelle-impfentscheide.de/ 
Ärzte für individuelle Impfentscheide

http://www.dzvhae.com
Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte

Allgemeine und private Webseiten

www.impfkritik.de

Netzwerk für unabhängige Impfaufklärung (NEFUNI), Initiator: Hans U. P. Tolzin

www.groma.ch
Groma-Verlag Baar, Schweiz
Eine der ältesten deutschsprachigen Webseiten zum Thema

www.naturkost.de
Magazin „Naturheilpraxis“

www.impfschaden.info
Mehr Transparenz über Impfungen, Impfen und Impfschäden

www.kersti.de 
Private Webseite von Kersti Nebelsiek

Impfkritik international

Umfangreiche Linkliste bei whale.to

Australien
Australian Vaccination-skeptic Network, Inc.
Vaccination Information Service, Australia
Großbritannien / UK
Health Sentinal, USA
The Informed Parent, UK
JABS, Justice, Awareness & Basic Support, UK
 
Israel
http://www.hisunim.com/en-about.htm
Kanada / Canada
Vaccination Risk Awarness Network, Canada
Neuseeland / New Zealand
WAVE,  Warnings about Vaccines Expectations
Niederlande
http://nvkp.nl/           NEU
http://www.tinussmits.nl    
Russsland
http://www.1796kotok.com/
Diskussionsforum
http://www.homeoint.org/kotok
http://www.homeoint.org/kotok/vaccines/malady/tetanus1.htm      
Slovakei
http://www.rizikaockovania.sk
Slovenien
http://www.sos-cepiva.si/
Spanien
http://www.vacunacionlibre.org/junio01.pdf
http://www.vacunacionlibre.org/noviem00.pdf
http://aventis-pasteur-arg.com/productos/actacel_4.htm
http://www.infodoctor.org/bandolera/b86s-4.html
http://www.vacunacionlibre.org
http://www.axel.org.ar
http://www.taps.org.br/vacinas.htm
Tschechien
http://www.paracelsus.aktualne.cz
USA
NVIC, National Vaccination Information Center, Barbara Loe Fisher
Dr. Joseph Mercola
Natural News by Mike Adams (the „Health Ranger“)
GreenMedInfo, by Sayer Ji
 WHALE, USA
Free Alan Yurko
Vaccination Information & Choice Network, by Sheri Nakken
Vaccine Information by Wendy Callahan
Vaccination Liberation
Parents Requesting Open Vaccine Education
VaccinationNews, Sandy Gottstein
Think Twice Global Vaccine Institute
PAVE, People Advocating Vaccine Education
New Yorkers for Vaccination Information and Choice
SaneVax, Inc.