Bildquelle: Video „Indigo Kinder – schockierende Entdeckung über Indigo“

Ganz neue Kinder sind inzwischen auf der Erde und wirken für uns alle!

  • Indigo-Kinder sind Lichtwesen aus höheren Dimensionen
  • Die erste Welle neuer Kinder für die Welt: Indigo-Kinder
  • Die zweite Welle neuer Kinder für die Welt: Emissions-Kinder
  • Die dritte Welle neuer Kinder für die Welt: Regenbogen-Kinder
  • Die Lichtkinder sind der „Schlüssel zur Rettung der Menschheit“
  • Indigo-Kinder sind „Licht-Krieger“ gegen die Dunkelkräften!
  • Die Merkmale der rebellischen Lichtkinder (Zusammenfassung)
  • Wie können wir mit diesen Kindern umgehen?
  • Die unglaubliche Wahrheit über Indigo-Menschen: Geistheiler Sananda

Wenn die Menschheit auf dem tiefen und dunklen Bewußtseins- und Energieniveau der Gegenwart bleibt, dann wird sie sich selbst vernichten. Die allermeisten Menschen sind in ihrem Bewußtsein von den seit Jahrtausenden herrschenden dunklen Kräften blockiert und unterdrückt. Deshalb sind seit einigen Jahrzehnten „Maßnahmen“ zur kollektiven Bewußtseinserhöhung, des Erwachens und des Aufstiegs der Menschen nötig geworden.  Für diese erforderliche Transformation der Menschheit in eine höhere und lichtvollere Dimension des Lebens (Bewußtseinsentwicklung) ist ein bestimmter Anteil an höher schwingenden Seelen erforderlich. Unter uns lebt deshalb inzwischen eine bessere Qualität von Menschen, deren individuelle Strahlen bis zu 30 km reichen (bei den manipulierten Menschen nur bis zu 10 m, bei reptiloide Menschen unter 1 m).

Indigo-Kinder sind Lichtwesen aus höheren Dimensionen

Indigo- oder Lichtkinder sind sehr alte reine Seelen, die alle Erfahrungen des Menschseins über viele Inkarnationen in sich tragen, und in höheren Dimensionen mit göttlichen Fähigkeiten existieren. Sie inkarnieren jetzt freiwillig vermehrt auf der Erde (bereits über 2,5 % der Menschheit) auf für sie niederem Lebens-Niveau. Das machen sie, um uns Menschen auf der Erde zu helfen. Diese inkarnierten alten Seelen haben sich entschlossen, den Entwicklungsprozeß der Menschheit zu unterstützen und zu begleiten. Deshalb wurde ein „Update“ der energetischen Qualitäten neu inkarnierter Menschen auch mit Hilfe außerirdischer Mächte vorgenommen.

Indigo-Kinder

Bildquelle: Video „Indigo-Kinder – schockierende Entdeckung über Indigo“

  • Licht-Kinder oder Kristall-Kinder – Oberbegriff für menschliche Lichtwesen mit höherer geistig-seelischer Qualität und anderer DNA
  • Indigo-Kinder, Emmissions-Kinder, Regenbogen-Kinder – Begriffe für Kristallkinder aus bestimmten Phasen der Inkarnation in der Menschheit.

Die Aufgabe von Lichtkindern: Bewußtsein auf der Erde erhöhen, Energieniveau anheben (Freude, Erkenntnis, Kreativität), das alte System irgendwie zu durchbrechen

  • Lichtkinder haben es einerseits sehr schwer auf der Erde, weil sie sich nicht mit dem vorhandenen Lebenssystem identifizieren können, damit nicht zurecht kommen.
  • Lichtkinder haben es andererseits leicht auf der Erde, weil die die Bewußtseins-Veränderung des Wesens Erde wahrnehmen, damit harmonisch schwingen können, was ihre ursprünglichen Fähigkeiten verstärkt.

Die erste Welle neuer Kinder für die Welt: Indigo-Kinder

Alte Seelen erhielten seit Ende der 1970er Jahre ein Update, was sich zunächst in ihrer Aurafarbe und in Verhaltensauffälligkeiten zeigte (Nancy Ann Tappe). Einige Eigenschaften von Indigokindern sind:

  • andere Aura-Farbe (Indigo)
  • ihr 3. Auge ist aktiviert, womit sie besseren Zugang zu Informationen aus ihrem höheren Selbst und aus der geistigen Welt haben
  • erkennen intuitiv die Wahrheit, die universelle Wirklichkeit
  • sozial zurückhaltend, in ihrer eigenen Welt bleibend (als Außenseiter bezeichnet)
  • sie möchten und können sich nicht anpassen
  • kreativ in verschiedenen Richtungen

Die zweite Welle neuer Kinder für die Welt: Emissions-Kinder

Die zweite Welle der Licht-Kinder kam in den späten 1980er Jahren bis zirka 2010/2014 auf die Erde, die sogenannten Emissionskinder.

Sie haben eine höhere Frequenzenergie als die ersten Indigokinder: Sie sind meist autistisch oder schizophren oder haben Krankheiten, die Mediziner als ADHS oder DD diagnostizieren. Diese bestimmten Verhaltensmuster werden von der heutigen Gesellschaft als Störungen abgestempelt und entsprechend „behandelt“ werden. In Wirklichkeit sind diese Menschen zu höherer Wahrnehmung in der Lage. Sie sind nicht behindert, sondern können auf höherer Frequenz agieren. Ihre Körper bzw. körperlichen Funktionen sind mitunter eingeschränkt, aber sie verfügen über geistige Fähigkeiten, die den meisten Menschen nicht vorstellbar und zugänglich sind (Beispielsweise ungeheure Gedächtnisleistungen). Sie nutzen zur telepathischen Kommunikation untereinander die höchsten Oktaven und Energiespektren, die aktuell auf der Erde möglich sind. Nur Menschen mit höherem Bewußtsein können diese Emmissionskinder als „normale“ Menschen erkennen und mit ihnen telepathisch zu kommunizieren. Da alle Menschen durch (bewußte und unbewußte) Gedanken miteinander verbunden sind, tragen sie zur kollektiven Anhebung des globalen Bewußtseins der Menschheit auf eine höhere Energie-Ebene bei. Gleichzeitig konnten zwischen 2012 und 2016 durch Transformation von Mutter Erde auf eine höhere Schwingungs-Ebene die neuen Energien verankert werden.

Die dritte Welle neuer Kinder für die Welt: Regenbogen-Kinder

Seit etwa 2017 kommt die dritte Welle der Lichtkinder auf die Erde, die Regenbogen-Kinder. 

Die Regenbogenkinder kommen jetzt vermehr auf die Erde. Sie haben zusätzlich eine veränderte, weit offene DNA, die phänomenale Fähigkeiten bewirken. Ihr Bewußtsein befindet sich meist in der 5. und 6. Dimension. Sie schwingen auf der höchsten Energierate, die gegenwärtig auf der Erde den Menschen möglich ist. Diese Menschen sind den meisten Menschen weit überlegen.  Sie wissen genau, warum sie hier sind. Sie sind daher besonder kreativ und werden in den nächsten 20 Jahren die größten Veränderungen hier auf der Erde einleiten und völlig neue Erfindungen in die Welt bringen. 2030 bis 2014 werden große technologische Entwicklungs-Sprünge vollzogen. Gleichzeitig werden diese Kinder das kollektive Bewußtsein der Menschheit auf ein neues Niveau bringen. Damit wird die Menschheit in der Lage sein, in Kontakt mit außerirdischen Wesen zu treten, weil sie es dann annehmen kann und damit umgehen kann.

Wir werden diese Regenbogen-Kinder schnell erkennen, weil sie vom Entwicklungsstand und dem Bewußtseinsniveau von Klein an komplett anders sind. Sie werden mit ihren Fähigkeiten aus der grauen Masse der Menschen wie Leuchttürme herausstechen und viele notwendige Veränderungen bewirken.

Die Indigokinder und die Emmissionskinder haben den energetischen Weg für die Regenbogen-Kinder vorbereitet. Vor allem geht es dabei um Energie, um die veränderte bzw. blockierte DNA aller Menschen (Energie-Defekt).

Indigo-Kinder

Die Lichtkinder sind der „Schlüssel zur Rettung der Menschheit“

Die gesamte Menschheit, jede große Menschengruppe, jede Nation und jeder einzelne Mensch sind auf dem Weg zu Höherem. Und zugleich gibt es noch starke Kräfte unter uns, die diesen notwendigen Weg aufhalten oder verzögern wollen – unbewußt oder bewußt. Dabei gilt es, den Hass, den Neid, die Aggression der dunklen Menschen zu erkennen, die die spirituellen Kräfte im Leben auf der Erde aufhalten und meist zum Schaden der Licht-Kinder sowie von lichtvollen Nationen und Lichtplätzen wirken.

  • Im Interesse des Überlebens der Menschheit gilt es, diese Lichtkinder zu beschützen, zu unterstützen, zu fördern!
  • Lichtkinder wissen um ihre Fähigkeiten und Aufgabe. 
  • Diese Lichtkinder fordern zugleich Eltern, Ärzte, Lehrer, Chefs, Politiker und andere alte Macht-Positionen massiv heraus, sich selbst zu entwickeln und zu ändern. 

 

 

Indigo-Kinder sind „Licht-Krieger“ gegen die Dunkelkräften!

 Harry Potter, Indigo-KinderDiese neuen Kinder kommen scheinbar „aus dem Nichts“ in die Welt, „die mit Leichtigkeit den alten, herrschenden Kräften widerstehen und etablierte Systeme sogar wahrscheinlich komplett zum Einsturz bringen werden“. (bunkahle.com)

Ende der 1990er Jahre wurde deshalb auch das „Wunderkind“ Harry Potter zu einem weltweiten Massen-Phänomen – nicht nur bei Kindern. Er konnte seit seiner Geburt dem so bösen und mächtigen Zauberer leicht widerstehen.

Viele Menschen sind mit einem informations-energetischen Defizit auf der Erde (dunkle Kräfte), was sich äußert in Neid, Eifersucht, Wut, Hass, Aggression zum Schaden anderer Menschen. Zumeist unbewußt und dumm gehalten, wollen sie besonders diejenigen anderen Menschen schaden oder vernichten, die ihnen geistig-seelisch überlegen sind.  Diese dunklen Kräfte auf der Erde wollen die alte Situation auf dem Planeten erhalten und den Bewußtseinsveränderungsprozeß der Menschheit nicht zulassen. Deshalb wurden und werden Lichtkinder mit ihren so wertvollen Fähigkeiten  „ruhig gestellt“, zu Zombies gemacht oder ausgeschaltet…. durch

  • schwarzmagische Angriffe (Fluch, Bann, Besetzung, auch technologisch mit HAARP),
  • verschiedene Manipulationen (u.a. Implantate, Mind Control),
  • Isolation und Bekämpfung als Außenseiter (u.a. Mobbing, Diffamierung),
  • Psychopharmaka und Drogen (Ritalin) vom staatlichen Schul- und Krankheitssystem der alten Gesellschaft.

Die Merkmale der rebellischen Lichtkinder (Zusammenfassung)

(Quelle: Franziska Leuthard)

· Die Hauptwelle inkarnierte zwischen 1975 und 1995, viele kamen aber auch schon früher. Ihr Anteil unter den übrigen Kindern beträgt vielleicht 10%.
· Sie sind Systemsprenger. Ihre kollektive Aufgabe ist es, die alten, nicht mehr funktionierenden Systeme, denen es an Integrität mangelt (Politik, Wirtschaft, Juristik, Medizin, Pädagogik, Kunst), aufzubrechen und niederzuschmettern.
· Sie sind Rebellen. Mit ihrem starken Kampfgeist sind sie handlungsorientierte, zornige Kriegernaturen, die jede Unehrlichkeit aufdecken.
· Sie sind Querdenker. Sie wollen nicht von aussen „gesteuert“ werden, sie wissen, was sie tun müssen. Ihr Wertesystem ist radikal anders als das der heutigen Regierung, welche die Erde ausbeutet und vergiftet, Wirtschaftlichkeit vor Einheitsdenken stellt, die weibliche Kraft unterdrückt aus Angst vor dem Unkontrollierbaren und wichtigste Tatsachen verschweigt.
· Sie sind ausserordentlich sensibel für die Energien in ihrem Umfeld und können Schwingungen auch aus grossen Entfernungen wahrnehmen. Sie spüren genau, wenn jemand etwas anderes sagt, als er fühlt. Hier sind sie wahre Lügendetektoren.
· Ihre Sinne sind sehr verfeinert, dadurch nehmen sie extrem viel wahr. Sie können leicht überreizt werden, zumal sie oft die unterdrückten Gefühle von anderen ausagieren.
· Sie erwarten Ehrlichkeit und Integrität, vor allem von ihren Eltern und anderen Erwachsenen, sind sie doch selbst ehrlich, aufrichtig und integer.
· Sie haben einen starken Gerechtigkeitssinn.
· Sie haben ein starkes Gefühl für die eigene Würde und wollen mit Respekt behandelt werden, müssen aber respektvolles Verhalten (z. B. gegenüber Geschwistern) selber noch üben.
· Im Vergleich zu anderen haben sie ein höheres Energiepotential, sind lebhafter und strahlen mehr Kraft aus. (Ein Mädchen fand heraus, dass sie ihre Eltern über Temperamentsausbrüche manipulieren konnte.)
· Da sie oft nicht wissen, wo sie mit ihrer überschäumenden Energie hin sollen, können sie kaum stillsitzen, langweilen sich leicht und sind ebenso leicht zu frustrieren.
· Sie haben oft kein richtiges Körpergefühl. Sie spüren nicht, wo ihr Körper aufhört, und so kriegt man als Elternteil oft einen Schlag ab, doch ihrerseits völlig unabsichtlich.
· Sie haben eine hohe Intuition und machen oft aussersinnliche Wahrnehmungen.
· Mitunter haben sie paranormale Begabungen, sehen Engel und Geistwesen oder sprechen mit unsichtbaren Freunden. Als Kleinkinder sagen sie oft tiefgründige Wahrheiten in Bezug auf Gott, manchmal erzählen sie von früheren Leben.
· Sie wissen, dass mehr existiert, als wir sehen. Sie glauben, dass die Materie und das physische Leben Illusionen sind und das Leben aus Energie oder lebendigem Bewusstsein besteht.
· Sie haben ein inneres Gewahrsein über die Wahrheit des Lebens (dass alles im Universum miteinander verbunden ist) und wissen, dass wir alles Leben achten und mit Integrität, Liebe und Mitgefühl behandeln und in Kooperation mit uns und unserer Umwelt leben sollten.
· Sie sind speziell mit Tieren sehr mitfühlend.
· Für die Eltern wirkt es, als seien sie Prinzen und Prinzessinnen, denn sie machen ab Geburt unmissverständlich klar, was ihnen gefällt und was nicht (durch Geschrei).
· Sie können sich partout weigern, bestimmte Dinge zu tun, die sie nicht verstehen oder an die sie nicht glauben. Sie lassen sich nur schwer von einer gefassten Meinung abbringen. Wenn sie sich etwas vornehmen, sind sie fest entschlossen, es zu erreichen.
· Sie fordern mehr für ihr Alter. Eltern kommen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
· Sie sind selbständiger als andere Kinder ihres Alters, wollen selbst entscheiden und aus ihren eigenen Erfahrungen lernen. Sie fühlen sich wie Erwachsene in einem noch wachsenden Körper.
· Sie leben ihre eigene Wahrheit, nicht die Vorstellungen anderer.
· Sie akzeptieren keine Führung von Menschen, die nicht die gleichen ethischen Ansichten haben wie sie selbst.
· Lehrer müssen sich den Respekt von diesen Kindern erst verdienen, sie haben ihn nicht automatisch aufgrund ihrer Autoritätsrolle.
· Sie können sich nicht an dysfunktionale Situationen anpassen, sei es zu Hause, in der Schule oder am Arbeitsplatz.
· Sie sehen oft bessere Möglichkeiten, wie man etwas angehen könnte.
· Sie würdigen die gute Arbeit von Eltern und Lehrern, geben aber auch ganz genau Rückmeldung zu dem, was ihnen nicht gefällt.
· Bei einem Angriff (auch verbal) reagieren sie eher offensiv als mit Rückzug.
· Wenn Systeme rationalisiert sind und kein kreatives Denken erfordern, reagieren sie stur und werden frustriert.
· Bei Lehrern, mit denen sie nicht klarkommen, lernen sie u. U. nichts.
· Sie haben oft einen überdurchschnittlichen IQ, aber sie arbeiten nur, wenn sie den Sinn darin sehen oder motiviert sind. Dadurch wirken sie schnell unkonzentriert oder unaufmerksam.
· Sie entwickeln eigene Lernmethoden und lernen insgesamt am schnellsten durch selbständiges Erforschen.
· Sie sprechen nicht an auf Zwang, Bestrafung, Hausarrest, Schuldkonzepte und die üblichen Disziplinierungsmittel.
· Mit ihrer Weigerung, Befehle und Kontrolle zu akzeptieren, bringen sie Eltern und Lehrer in Unsicherheit und Verlegenheit, Ratlosigkeit und Verzweiflung.
· Sie reagieren auch nicht auf den Rektor der Schule (den obersten Boss), nicht einmal auf körperliche Züchtigung.
· Kein Wunder, ist es in den USA sehr verbreitet, sie mit Medikamenten (Ritalin) „ruhig zu stellen“, um sie zügeln zu können. Auch in Deutschland ist die Zahl der medikamentös behandelten Kinder in den letzten 10 Jahren von 2500 auf bedenkliche 40’000 angestiegen. Doch Vorsicht: Nicht jedes ADHS-diagnostizierte Kind ist ein rebellisches Lichtkind, der prozentuale Anteil beträgt gemäss Rebecca Rosing ca. 30%. (ADS/ADHS = Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom.)
· Sind keine anderen in ihrem Umfeld, deren Bewusstsein ähnlich strukturiert ist, verkriechen sie sich oft in sich selbst und wirken unsozial.
· Schule kann für sie aus all diesen Gründen ausserordentlich schwierig sein.
· Sie treffen jedoch – mit etwas Hilfe – gute Entscheidungen, und sie ringen mächtig darum, dass sie später im Leben etwas Positives bewirken können.
· Sie müssen ihr Leben nach ihren hohen Prinzipien leben können, sonst werden sie depressiv und selbstzerstörerisch.

Kinder grosszuziehen ist wohl die grösste Herausforderung für jeden Menschen.
Diese rebellischen Lichtkinder grosszuziehen ist eine noch grössere Herausforderung, weil sie nicht die normalen Regeln einhalten und sich nicht so ohne weiteres über Bestrafung lenken lassen. Es wirkt so, als würden sie ihren Willen ständig an dem ihrer Eltern messen, da sie auf dem beharren, von dem sie wissen, dass es die Wahrheit ihres eigenen Seins ist.
Durch ihre Art können sie die Eltern an den Rand der physischen und psychischen Erschöpfung bringen.

Wie können wir mit diesen Kindern umgehen?

(Quelle: Franziska Leuthard)

· Sie lieben, wie sie sind, und sie wertschätzen.
· Bei ihnen sein, sie wahrnehmen. Gerade in Situationen von Stress und Trotz. Wenn ihre emotionale Energie erst einmal da sein darf, verändert sie sich automatisch.
· Fragen statt befehlen, zuhören statt reden.
· Sie erzählen lassen und ihre Wahrnehmungen ernst nehmen.
· Die Reize dämmen. Wenn sie älter werden, kritisch konsumieren und ihnen beibringen, mit der Informationsflut umzugehen, sich abzugrenzen und auf das eigene Innere zu hören (was ist meins und was nicht).
· Sie oft fragen, was sie wahrnehmen und empfinden.
· Sie daran erinnern, bei sich selbst zu bleiben.
· Sie ermutigen, zu sein, wer sie sind.
· Selbst integer sein, d. h. aufrichtig zu den eigenen Gefühlen stehen und das, was ich predige, auch vorleben. Unter allen Umständen die Wahrheit sagen.
· Ihnen Wahlmöglichkeiten geben und ihnen erklären, warum sie etwas tun sollen.
· Gut erden, z. B. durch Berühren, Baden, Massieren. Hobbys pflegen wie Spielen im Garten, Wandern, Tanzen, Reiten, wo sie in Kontakt sind mit ihrem Körper und den Erdelementen.
· Sie sollen sich viel bewegen können, um ihre ausgeprägte Energie konstruktiv auszuleben.
· Ihnen ein Umfeld schaffen, das ihnen den Freiraum gibt, sich selbst und ihre Welt zu ergründen und eigene Entscheidungen zu treffen.
· Sie mit Gleichgesinnten zusammenbringen, falls irgend möglich.
· Sie unterstützen in den Tätigkeiten, die sie lieben und die für sie Sinn machen.
· Ihnen die Regeln und Gesetze der Erde zeigen, z. B. dass alles seine Zeit braucht.
· Geduld üben und ihnen, wo immer möglich, ihren eigenen Willen lassen.
· Sparsam mit Disziplinierungsmassnahmen sein und deutlich machen, wo die Grenzen sind.
· Ihnen in allen Belangen Klarheit geben und viel Freiheit.
· Sie mit Achtung behandeln, wie Erwachsene in kleinen Körpern.
· Keine medikamentöse Behandlung! Ritalin gehört zur selben Kategorie wie Morphin, Kokain, Amphetamin und Methadon. Es hat ein hohes Missbrauchspotential und kann zu geistiger und körperlicher Abhängigkeit führen.
· In der Schule den Frontalunterricht in Frage stellen, dafür mit Werkstattunterricht und praxisorientiertem Unterricht unter Einbezug von Naturunterricht experimentieren.
· Die familiären Regeln in Bezug auf Mahlzeiten, Fernsehen, Zimmerarrest, Computer, Spiele und Kleiderordnung werden viel akzeptabler sein, wenn sie mit dem Kind von Angesicht zu Angesicht besprochen werden.
· Sie fragen „Was läuft nicht gut? Was ist dir wichtig? Was kann ich tun, damit dein Leben besser läuft? Was würdest du an meiner Stelle tun?“ So fühlen sie sich ernst genommen und können sich einbringen.
· Sie in unsere Gespräche einbeziehen und sie auf dem Laufenden halten, was wir als Nächstes vorhaben, besonders in Bezug auf familiäre Angelegenheiten.
· Trotz ihrer Weisheit sind sie Kinder. Sie brauchen Geborgenheit, Wärme und Liebe.
· Sie brauchen sogar mehr Liebe und Wertschätzung als Regeln und Disziplin!
· Für Eltern und Lehrer mögen sie unbequem sein, aber ihre kollektive Aufgabe ist weder leicht noch wird sie von der Gesellschaft begrüsst. Damit sie das alte System der Unterdrückung auf Erden niederreissen können, müssen sie jedoch ihr lebhaftes Temperament und ihre feurige Entschlossenheit bewahren können!

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Die Merkmale der liebevollen Lichtkinder:
· Sie inkarnieren seit langem und zwar – wie der „Engel der Wandlung“ sagt: „in solchen Epochen eines Planeten, in denen er diese Seelen auch benötigt.“ Da jetzt eine höhere Schwingung verfügbar ist, kann auch mehr Liebe gehalten werden. Es mag sein, dass zurzeit ein Schub hereintrudelt, der prozentuale Anteil ist aber nicht auszumachen. Mit Sicherheit wird ihre Anzahl von Jahr zu Jahr zunehmen.
· Sie kommen als Abgesandte der Liebe. Sie geben Liebe und heilen durch Liebe.
· Sie sind sanfte und liebenswerte Wesen, die von innen heraus Schönheit ausstrahlen.
· Wo sie hinkommen, wirken sie besänftigend und harmonisierend.
· Sie sind fröhlich, herzlich, liebevoll, zärtlich, mitfühlend, verständnisvoll und grossmütig.
· Sie sind reuevoll, wenn sie meinen, etwas falsch gemacht zu haben.
· Sie sind gelassen, ausgeglichen und geduldig. Es ist, als ruhen sie in sich.
· Sie haben grosses Selbstvertrauen und ein gutes Selbstwertgefühl.
· Sie sind intuitiv und sensitiv und erkunden genau die Energien anderer Menschen. Sie spüren sofort, wenn etwas nicht in Ordnung ist.
· Da sie telepathisch kommunizieren, sprechen sie spät (oft erst mit 3-4 Jahren). Ihre Mütter haben jedoch kein Problem, sie zu verstehen.
· Sie sind schon als Säuglinge sehr wach, aufmerksam und wirken weise.
· Sie haben einen starken, wissenden Blick von grosser Intensität, durchdringend und fest.
· Sie reagieren empfindlich auf Lärm, zornige Stimmen, Menschenansammlungen, Unordnung und chaotische Zustände. Zu viele Reize können sie aus dem Gleichgewicht bringen.
· Sie lieben Beständigkeit und haben ein Bedürfnis nach Stabilität und Kontinuität.
· Wahrscheinlich sind sie deswegen so ordentlich, manchmal fast pedantisch.
· Sie sind oft sehr musikalisch, manche singen, bevor sie sprechen.
· Sie haben eine erstaunliche motorische Geschicklichkeit.
· Sie sind künstlerisch begabt und sehr kreativ und malen oder basteln gerne.
· Sie haben ein tiefes Mitgefühl für die Natur, die Bäume und alle Tiere sowie eine Vorliebe für schöne Steine und Kristalle.
· Sie haben eine starke Verbindung zu den Energien von Erde, Mond und Sternen und spielen lieber draussen in der Natur oder mit Tieren als mit künstlichem Spielzeug.
· Sie sind in Balance zwischen männlichen und weiblichen Energien.
· Sie mögen lieber vegetarische Nahrung und Säfte, essen u. U. wenig, trinken lieber und sind sehr wählerisch. Sie essen nicht unbedingt „richtige Mahlzeiten“, sondern „grasen“, d. h. sie nehmen häufiger kleine Mahlzeiten und Getränke zu sich.
· Sie haben einen guten Kontakt zu ihrem Körper und wissen, was sie brauchen.
· Sie erscheinen wählerisch, weil sie unterscheiden. Sie wählen, was ihrer Seele und ihrem Körper gut tun.
· Sie leben nach ihrem eigenen Zeitplan und mögen nicht gedrängt werden.
· Sie meiden die Gesellschaft von Menschen, die unsensibel oder nicht integer sind. Lieber sind sie allein als in negativen oder vergifteten Beziehungen.
· Sie fühlen sich hingezogen zu warmherzigen, freundlichen und offenen Menschen sowie zu Hilfsbedürftigen oder Behinderten.
· Sie zeigen heilende Fähigkeiten und scheinen zu wissen, wie sie mit ihren Händen, Gedanken, Worten oder Kristallen auf heilende Weise Energie senden können.
· Sie haben eine Begabung, das Richtige zu sagen, um andere zu trösten, zu inspirieren oder aufzurichten.
· Sie haben einen absoluten Glauben an das Göttliche.
· Sie sind intelligent und weise, voll tiefem spirituellem Verständnis. Oft äussern sie sich über profunde esoterische Themen, sprechen über Engel, Geistwesen oder vergangene Leben.
· Manche sind hellsichtig und sehen Engel, unsichtbare Freunde oder die Aura.
· Manche bewegen Dinge mit der Kraft ihrer Gedanken.
· Diese Kinder suchen sich Eltern oder Grosseltern aus, die ihnen eine spirituell nährende Umgebung und ein Umfeld von Konstanz und positiver Energie gewährleisten können.
· So haben sie eine besondere Beziehung zu einem oder beiden ihrer Eltern oder Grosseltern, wer auch immer sie am besten auf einer tiefen Ebene versteht. Von diesem Menschen sind sie nur ungern getrennt. Sie brauchen diese Person, um sich wohl und verstanden zu fühlen. Werden sie allein gelassen, können sie Trennungsängste entwickeln.
· Oft war die Empfängnis aussergewöhnlich, z. B. kommunizierten sie mit ihren Eltern schon vor der Empfängnis oder während der Schwangerschaft.
· Eltern und Grosseltern beschreiben diese Kinder mit Worten wie „einfach wunderbar“, „ein richtiger Engel“, „ein Geschenk des Himmels“.

Für die Eltern:
· Es ist eine Ehre, diese Seelen zu begleiten.
· Die Herausforderung besteht darin, eine sehr enge körperliche und emotionale Bindung zu diesem Kind einzugehen. Die starke Bindung ist der diesen Kindern entsprechende Erziehungsstil. Das bedeutet, es lange zu stillen (viele Mütter haben diese Kinder länger als ein Jahr gestillt), es viel herumzutragen, es bei sich im Bett schlafen zu lassen, besonders aufmerksam zu sein und insgesamt ein sanftes, freundliches, ruhiges Umfeld herzustellen, in welchem die Natur und die Tiere einen grossen Stellenwert einnehmen.
· Es geht diesen Kindern besser, wenn sie Beständigkeit erfahren. Das bedeutet regelmässige Essens- und Schlafzeiten, gleich bleibende Bezugsperson, gleich bleibende Umgebung.
· Da sie so sensibel auf alles reagieren, was um sie herum vorgeht, muss man sie vor Sinnesüberreizung schützen.
· Eine oft genannte Herausforderung betrifft das Schlafverhalten. Diese Kinder wollen nichts verpassen, so hilft auch hier rhythmische Beständigkeit und Reizdämmung.
· Es ist besser, keine Machtkämpfe zu führen wegen dem Essen, sondern darauf zu vertrauen, dass der natürliche Appetit des Kindes dem entspricht, was sein Körper braucht.
· Sie brauchen sehr viel Geduld, denn sie lassen sich nicht drängen oder zwingen.
· Diese Kinder sind wahrlich die Samen der Neuen Erde. Helfen wir, ihnen starke Wurzeln zu geben!

Indigo-Kinder, Indigo-Menschen

Oliver Michael Brecht: Die unglaubliche Wahrheit über Indigo-Menschen: Geistheiler Sananda

Kurzbeschreibung:

Er spricht Geheimnisse der Menschheitsgeschichte an. Die Entstehung des Lebens auf der Erde. Die heimliche Invasion Außerirdischer, und wie dunkle Mächte über die Astralwelt heimlich in das Leben der Menschheit eingreifen, sie manipulieren und steuern. Und wie und warum Indigo-Menschen gejagt werden! Wie man sich dagegen schützen, Heilung und Befreiung erlangen kann! Er beantwortet die Frage: „Indigo oder nicht!“ Sananda hat alles selbst „durchlebt“, und lebt es immer noch!
Dieses Buch ist kein Buch, wie es viele gibt welche von „Wahrscheinlichkeiten“ berichten. Es sind auch keine zusammengetragenen Informationen! Themen sind u.a. Exorzismus, erdgebundene Seelen Verstorbener, Indigo-Seelen, Sternensaaten, Lichtwesen, Dunkelwesen, Reinkarnation, Zeitreisen, Besetzungen durch Wesenheiten und durch Außerirdische, paranormale Phänomene. Eingriffe, Manipulationen und Einflüsse durch Außerirdische auf der Erde, Bewusstseinserlangung, Aufstieg, Feinstofflichkeit, Geistiges Heilen. Alles Themen, welche für Geistheiler Sananda alltäglich sind. Menschen die mit Sananda in Kontakt traten, berichten über spürbare Verbesserungen Ihres Wohlbefindens, positive Veränderungen ihrer Lebenssituationen, und sogar über Wunderheilungen.
Der Leser taucht ein in eine nicht für möglich gehaltene Welt, und bekommt unglaubliche neue Erkenntnisse und Informationen aus „Erster Hand“! Dieses Buch ist ein MUSS für jeden Menschen, der auf der Suche nach der Wahrheit ist.

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Indigo Spirit; Auflage: 1 (15. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3952459003

Ressourcen:

Videos:

Lichtkinder Teil 1/4 | INDIGO Kinder / Erwachsene | Merkmale & Eigenschaften