Bessere Informationen durch Russisch erschließen 

Warum sollten wir Russisch lernen?

Es gibt viele Gründe, sich mit der russischen Sprache zu beschäftigen und Russisch sprechen zu können.

  1. Rußland und die russische Sprache gewinnen international immer mehr an Bedeutung. Dazu gehört das lebenswichtige Verhältnis zu Rußland in Europa, die Entwicklung der BRICS-Staaten als aufstrebende Gegenkraft in der Welt zu den USA, die Nutzung von wissenschaftlichen Höchstleistungen (u.a.  in der Medizin).
  2. Neben Chinesisch und Englisch ist sie die am meisten gesprochene Sprache der Welt. Deshalb gehört Russisch zu den sechs Arbeitssprachen der Vereinten Nationen.
  3. Rußland ist als das größte Land der Erde eine wichtige Industrie-, Handels- und Militärmacht. Die Zahl der Menschen, die Russisch im Beruf brauchen, wird in den nächsten Jahren stetig ansteigen.
  4. Russland ist auch hinsichtlich der Kultur und seiner eindrucksvollen Landschaften eines der interessantesten Länder der Erde. Die kulturelle Amerikanisierung (West-)Deutschlands bzw. des Westens hat die Menschen von der so reichen historischen und heutigen Kultur Rußlands völlig isoliert.
  5. Russland bietet heute schon mehr Informationsfreiheit und tiefer fundierte Information als der Westen.

Vera Breshnewa (Вера Брежнева) mit dem Lied „Guten Morgen“ (Доброе утро)

Sie ist eine der beliebtesten Pop-Sängerinnen Rußlands (immerhin  mit diesem Lied über 24 Millionen Youtube-Klicks).

  • Ein Kommentar von Getty  – I’ve never seen language that sounds so nice in pop and cool music like Russian Language
  • Antwort-Kommentat von Moises Gonçalves Lopes –  Getty I had never seen a country with so much beautiful women.

Mit Russisch kannst Du Dich mehr und besser informieren

Entgegen aller westlichen Propaganda, ist schon heute die Berichterstattung zu den wichtigsten Themen der Zeitgeschichte in russischen und in chinesischen Medien freier und vielfältiger als in den deutschen Massenmedien.

Mit zunehmender Gleichschaltung der Medien werden Sprachen wie Englisch, Französisch oder Deutsch für die freie Information immer mehr an Bedeutung verlieren, bis sie irgendwann nur noch der Verbreitung von Lügen und Desinformation, Propaganda und Gehirnwäsche dienen.

Die Sprache als Waffe der Herrschenden und Mächtigen wurde wohl am Besten von Georg Orwell in seinem Werk „1984“ besser entlarvt.

„Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“ (George Orwell)

Sprachlenkung und Denkverbot – George Orwell als Sprachkritiker

Medien: Die grosse Volksverarsche:

  • Doku-Soaps mit C-Promis,  Promi Big Brother. Dschungelcamp
  • Kochen und Backen mit den verschiedenen Promis
  • Talkshows auf allen Kanälen zu denselben Themen und ohne Konsequenzen für den Lebensalltag
  • Casting-Shows, Gerichts-Sendungen, Billig-Talkshows, Spiele-Shows
  • Reportagen: Dating-Sendungen (Mann trifft Frau, Bauer sucht Frau)
  • Militärische Formate: Polizisten, Soldaten, US-Agenten („Navy CIS“)
  • Katastrophen: Berichte im Stil der Kriegsberichterstattung (aktuell Hurrican „Irma“), Notauf

In den deutschen Massenmedien

  • wird Vielfalt durch Einfalt (Einheit) ersetzt,
  • werden geistige Anpruchslosigkeit und Belanglosigkeit (Verdummung), seelische Gleichgültigkeit und Abstumpfung (Abbau sozialer Kompetenz) und menschliche Primitivität zur Tugend erhoben.

Wie das Fernsehen die Menschen systematisch verblödet 

Unterschichten Fernsehen – Die totale Verblödung

Hurra, die Verdummung des deutschen Fernsehzuschauers!

Eine gewisse Kreativität gibt es in diesen Medien nur noch bei Werbe-Kampagnen

  • zur Steigerung der Umsätze für die PHARMA-Industrie,
  • zur Verarmung der Massen u.a. durch CO2-Steuern, „Flüchtlingssteuern“, Bankenrettung
  • zur Erhöhung der „Sicherheit“ wegen Terroraktionen,
  • zur Rechtfertigung von Angriffskriegen (gegen Rußland, China, Nordkorea …)

Seit dem Jahr 2000 haben sich mit Übernahme der russischen Präsidentschaft von Wladimir Putin die Verhältnisse in der Welt jedoch interessanterweise praktisch umgekehrt. Obgleich das in den 1990er Jahren in Rußland durchgesetzte mediale Monopol des Westens immer noch nicht gebrochen ist. Putin führt deshalb eine nationale Befreiungsbewegung an, von der wir im Westen auch nichts wissen, uns dieser jedoch dringend anschließen sollten.

Hervorragende Analysten aus Rußland sind in den deutschen Massenmedien überhaupt nicht bekannt:

„Deutschland ist heute ein großer politisch intellektueller Gulag oder eine Art Konzentrationslager. Aber diesmal sind die Amerikaner die Lageraufseher. Die deutsche politische Klasse spielt die Rolle der Kapos, der privilegierten Lagerpolizei.“ (Alexander Dugin: Konflikte der Zukunft. Die Rückkehr der Geopolitik, 2014)

Bei Russia Today u.a. russischen Kanälen (auch vk.com) kommen diese Experten und auch die verschiedensten exzellenten Wissenschaftler regelmäßig zu Wort.

Ähnlich verhält es sich mit Lyndon LaRouche, der zwar in China bekannt ist, aber leider nicht in das ideologische Weltbild der deutschen Massenmedien paßt, weil er ein Gegner des monetaristischen Systems ist.

Wenn dieser Trend weiter anhält, dann wird es immer wichtiger werden, die freien Medien außerhalb des Machtbereichs der westlichen Hochfinanz und ihrer Konzerne direkt verstehen zu können. Deshalb sind die Sprachen Russisch und auch Chinesisch sehr wichtig.

Zuvor müssen wir jedoch unsere manipulierte Einstellung gegenüber Rußland überprüfen, korrigieren, vielleicht völlig ändern.

Russisch lernen mit Russland-Journal

http://www.russlandjournal.de/russisch-lernen/

Weitere Möglichkeiten Russisch online zu lernen 

(1) Prolingua: Massgeschneiderte Kurse

  • Allgemeinsprache
  • Geschäftssprache
  • Fachsprache
  • Spezialkurse

(2) busuu: Lerne Russisch online – Mit nur 10 Minuten am Tag

(3) Babbel: Russisch lernen kostenlos

Übersetzungsprogramme: